46.001 Liegestütze an einem Tag

515
Der Weltrekord liegt bei 46.001 Liegestütze - an einem Tag.
Der Weltrekord liegt bei 46.001 Liegestütze – an einem Tag.

„46.001 Liegestütze? – Klar, gib mir 10 Jahre Zeit.“ So, oder so ähnlich würden wahrscheinlich die meisten auf diese unglaubliche Zahl reagieren. Nicht so Charles Servizio aus Kalifornien, er hat das in 24 Stunden gemacht. Das ganze Spektakel kann man sich hier  ansehen. Im Schnitt hat der Fitnessfreak bei diesem Rekord 32 Liegestütze pro Minute gemacht. Und das über 24 Stunden.  Ich empfehle einen Selbstversuch, um sich diese Leistung besser vorstellen zu können. Handy-Timer auf 60 Sekunden, ab in die Liegestütz-Position, versuchen 32 saubere Wiederholungen zu machen und das Tempo dann für die nächsten 1439 Minuten durchhalten.

Wem das zu lange dauert, oder wem beidarmige Liegestütze zu langweilig sind, der sollte sich ein Beispiel an Paddy Doyle nehmen. Der Brite hat innerhalb einer Stunde 1868 einarmige Liegestütze gemacht und ist damit Weltrekordhalter.

Auch Klimmzüge sind vor den Rekordjägern nicht sicher. Hierbei ist allerdings auf Grund der unterschiedlichen muskulären Beanspruchung eine genaue Unterscheidung zwischen einem „Pull Up“ und einem „Chin Up“ notwendig. Den meisten Leuten wird der Chin Up durch die verstärkte Beteiligung des Biceps brachii leichter fallen. Grundsätzlich werden beide Übungen mit Hilfe der gleichen Muskeln durchgeführt. Sie unterscheiden sich durch die Griff-Art und Griff-Weite. Beim Pull Up wird breit und in einem Obergriff – auch Ristgriff genannt – gegriffen (Daumen zeigen zueinander). Beim Chin Up hingegen wird eng und im Unter- beziehungsweise Kammgriff gegriffen (kleine Finger mittig).

612 Klimmzüge mit 70 Jahren

Aber ab zu den Rekorden. Der Weltrekord für die meisten Pull up in einer Stunde liegt bei 1009 und wurde von Stephen Hyland aufgestellt. Die meisten Chin Up ohne Unterbrechung hat mit 612 Lee Chin-Yong aus Südkorea geschafft. Am erstaunlichsten bei dieser Leistung ist, dass er zum Zeitpunkt des Weltrekordes 70 Jahre alt war.

Wem auch hier wieder der ordinäre Klimmzug zu einfach ist, der erweitert die Übung um eine explosive Komponente und einen direkt anschließenden Dip und erhält einen „Muscle up“. Maksim Trukhonovets aus Weißrussland hat 26 Wiederholungen ohne Pause geschafft. Im Vergleich zu den bisherigen Zahlen mag das lächerlich erscheinen, wer aber mal einen Muscle Up versucht hat, dem wird die Dimension dieser Leistung klar.

Brite drückt Airbus

Die Fitnessbranche boomt - der Bizeps auch.
Fitness-Challenges boomen – der Bizeps von Jens „The Beast“ Dalsgaard auch.

Auch im Bereich Kniebeugen existieren erstaunliche Bestleistungen. So schaffte es Shaun Jones aus Großbritannien innerhalb von 24 Stunden mittels Squats einen Belastungsumfang von 459.648 kg zu bewegen. Nur mal zum Vergleich, die Leermasse eines Airbus A 380 liegt bei 275 Tonnen. Wenn auf dieser aktuell größten Passagiermaschine noch ein ausgewachsener Blauwal von 140 Tonnen liegen würde, wären wir immer noch nicht bei dem Gewicht, das Shaun Jones bewegt hat.

Ebenfalls stolze Inhaberin einiger Bestleitungen ist Dr. Thienna Ho. Ihr gelangen 5135 Sumo Squats innerhalb einer Stunde. Zudem schaffte sie es 11 Stunden und 51 Minuten in einem Wandsitz zu verharren. Hier empfehle ich wieder einen Selbstversuch und bin gespannt, wer mehr als drei Minuten durchhält.

Bei Freunden von isometrischen Eigengewichtübungen steht der „Plank“ hoch im Kurs. Es gibt etliche Handy-Apps, die das Training unterstützen sollen. Wenn es um die längste Haltezeit geht, ist auf jeden Fall Mao Weidong aus China der Endgegner. Er hat es geschafft, die Plank-Position über 8 Stunden zu halten.

Bankdrücken mit einem Blauwal

Abschließend noch zu einer der beliebtesten Krafttrainings-Übungen und Bestandteil des Kraftdreikampfes, dem Bankdrücken. Hier muss unterschieden werden zwischen „raw“ und „equipped“. Bei der Variante „equipped“ sind spezielle Bankdrück-Shirts erlaubt, die deutlich höhere Leistungen ermöglichen. Der Weltrekord liegt bei den Männern derzeit bei 487 kg (Ryan Kennelly) und bei den Frauen bei 235 kg (Sandra Lönn). Rekordhalter in der Raw-Variante der Männer ist Eric Spoto mit 327,5 kg. Ebenfalls erstaunlich ist der von Eamonn Keane aufgestellte Rekord. Er hat es geschafft innerhalb von 60 Minuten über 138 Tonnen (oder einen schlanken Blauwal) Bankzudrücken.

Wer sich jetzt berufen fühlt, einen dieser Rekorde ins Visier zu nehmen, aber noch nicht über das nötige Trainings-Knowhow verfügt, dem seien unsere A-Lizenz Weiterbildungen CrossWorkout, Athletiktraining oder Functional Trainer empfohlen.

TEILEN
Julian Necker ist Diplom-Sportwissenschaftler (Schwerpunkt „Prävention und Rehabilitation“). Während seines Studiums arbeitete er unter anderem zwei Jahre am Lehrstuhl für „Präventive und Rehabilitative Sportmedizin“ an der TU München. Anschließend war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für „Präventive Pädiatrie“ und als Personal Trainer tätig. Am Ausbildungsstandort München ist er für die Betreuung und Beratung von Studenten und Interessenten sowie für die Lehrgangsentwicklung zuständig. Außerdem leitet er als Dozent Seminare.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here