AGB

Bei Unterzeichnung des Anmeldeformulars durch den Vertragspartner und der Annahme des Angebots durch die IST-Hochschule für Management GmbH, im Folgenden IST genannt, kommt zu dem in der Anmeldebestätigung genannten Beginn zwischen den Parteien ein Vertrag zustande. Für diesen Vertrag gelten nachfolgende Geschäftsbedingungen der IST.

§ 1 Geltung der Studiengänge/Hochschulzertifikate
Die Studiengänge/Hochschulzertifikate der IST verstehen sich als Erststudium/Weiterbildung und sollen dem Teilnehmer im jeweiligen Ausbildungsbereich praxisnahes Wissen für das Berufsleben vermitteln.

§ 2 Vertragsinhalt/Rabattierung der Brückenkurse
(1) Mit Abschluss des Vertrags verpflichtet sich die IST, dem Vertragspartner/Teilnehmer das Lehrmaterial semesterweise portofrei zu liefern. Darüber hinaus sind mit den Zahlungen der Gebühren u. a. die Korrektur der Klausurleistungen, die Beantwortung von Fachfragen,
der einmalige Besuch der Online-Tutorien und Präsenzseminare sowie die Nutzung des Online-Campus abgegolten.
(2) Der Vertragspartner ist verpflichtet, die vereinbarte Vergütung zu leisten. Die Vergütung ist in monatlichen Teilleistungen jeweils zum 1. Bankgeschäft eines Monats zu entrichten. Der Vertragspartner erteilt ein entsprechendes SEPA-Mandat. Andere Zahlungsmodalitäten müssen mit der IST schriftlich vereinbart werden. Die im Anmeldeformular genannten Gebühren werden während der Laufzeit des Vertrags nicht erhöht. Eine Unterschreitung der angegebenen Studiendauer berechtigt nicht zur Minderung der Studiengebühr.
(3) Der Vertragspartner bleibt, unabhängig von Leistungen Dritter, Gebührenschuldner der IST. Ist der Vertragspartner mit der Bezahlung der Gebühren im Rückstand und muss gemahnt werden, werden Mahngebühren fällig. Wei-terhin behält sich die IST vor, Verzugszinsen zu berechnen. Die IST kann diejenigen Kursteilnehmer mit einem Versandstopp für Lehrmaterial und einer Sperrung des Online-Campus belegen, die eine oder mehr Monatsraten in Verzug sind. Der Versandstopp bzw. die Sperrung wird erst aufgehoben, wenn alle Verbindlichkeiten beglichen sind.
(4) Unsere Brückenkurse dienen dazu, fehlende Kenntnisse in einzelnen Bereichen zu beheben. Sie sind stark rabattiert und richten sich ausschließlich an Studenten, die einen Master-Studiengang absolvieren wollen. Sollte der Absolvent eines Brückenkurses unter Anrechnung der dar-in erworbenen ECTS-Punkte einen Bachelor-Studiengang bei uns belegen wollen, so gilt diese Rabattierung nicht. Die Differenz zur regulären Gebühr ist in diesem Fall nachzuentrichten.

§ 3 Studienablauf
(1) Das Studium erfolgt entsprechend der jeweils aktuellen und verabschiedeten Fassung der Studien- und Prüfungsordnung der IST.
(2) Das schriftliche Studienmaterial wird jeweils semesterweise vor Beginn des jeweiligen Semesters versendet. Die korres pondierenden Online-Vorlesungen wer den entsprechend im Online-Campus zur Verfügung gestellt.
(3) Nach Ablauf der Regelstudienzeit kann das Studium/Hochschulzertifikat kostenlos um 18/12 Monate verlängert werden. Diese kostenlose Betreuungsfrist beginnt unmittelbar nach Ende der (Regel-)Studiendauer. Innerhalb der kostenlosen Betreuungsfrist kann weiterhin auf das komplette Lehrmaterial (Studienhefte und Online-Vorlesungen) zugegriffen werden. Zudem ist der Besuch an noch nicht besuchten Online-Tutorien und Präsenzphasen und das Ablegen von Prüfungsleistungen möglich.
(4) Auch nach der kostenlosen Betreuungsfrist kann das Studium fortgesetzt werden. Diese Studienzeitverlängerung beginnt unmittelbar im Anschluss an die kostenlose Betreuungszeit. Für die Studienzeitverlängerung wird für jedes angefangene Semester eine Verwaltungs-gebühr in Höhe von 250 Euro fällig. Nach wie vor kann mit einer Frist von drei Monaten gekündigt werden. Ohne dass es einer Kündigung bedarf, endet die Studienzeitverlängerung mit Ablauf des Monats, in dem die letzte Prüfung bestanden oder die Prüfung endgültig nicht bestanden worden ist.
(5) Ein Urlaubssemester kann dem Teilnehmer auf Antrag aus triftigen Gründen (Krankheit, Elternzeit, Arbeitslosigkeit) genehmigt werden, soweit dies einem geordneten Studienlauf nicht widerspricht. Der Antrag kann frühestens nach Beendigung des ersten Semesters und spätestens vor Beginn des letzten Semesters der Regelstudienzeit gestellt werden. Die Beantragung muss spätestens 6 Wochen vor Beginn des entsprechenden Semesters erfolgen. Im Urlaubssemester erfolgt eine Zahlungs- und Versandunterbrechung. Eine Kündigung innerhalb eines Urlaubssemesters ist nicht möglich.

§ 4 Ankündigungsfrist/Fälligkeit
Die Vergütung ist in Teilleistungen fällig jeweils zum 1. Bankgeschäftstag eines Monats. Die Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem Zahlungsverlaufsplan, der Ihnen mit der Anmeldebestätigung überreicht wird und den Sie stets in Ihrem Log-in-Bereich einsehen können. Zum Fälligkeitstermin erfolgt der Einzug per Lastschrift, sofern ein SEPA-Mandat erteilt wurde. Die Frist für die Vorabankündigung (Pre-Notification) wird sowohl für den erstmaligen Einzug wie auch für jeden folgenden Einzug auf einen Tag verkürzt. Der Teilnehmer sichert zu, für die
Deckung des Kontos zu sorgen. Kosten, die aufgrund der Nichteinlösung oder Rückbuchung der Lastschrift entstehen, gehen zulasten des Teilnehmers, solange die Nichteinlösung oder Rückbuchung nicht durch die IST verursacht wurde.

§ 5 Widerruf/Kündigung des Vertrags
(1) Spätestens 4 Wochen nach Erhalt des ersten Lehrmaterials bzw. dessen Freischaltung im Internet kann der Vertragspartner seine Anmeldung gegenüber der IST-Hochschule für Management GmbH, Erkrather Straße 220 a–c, D-40233 Düsseldorf, ohne Angabe von Gründen formlos durch ausdrückliche Erklärung wider rufen. Vorzeitig gezahlte Gebühren werden in diesem Fall in voller Höhe erstattet. Die Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Widerrufsbelehrung.
(2) Dieser Vertrag hat eine Mindestlaufzeit von 6 Monaten. Der Vertragspartner kann den Vertrag mit der IST ohne Angabe von Gründen erstmals zum Ablauf des ersten Halbjahres nach Vertragsabschluss mit einer Frist von 6 Wochen kündigen, danach jederzeit mit einer Frist von 3 Monaten. Die Kündigung hat schriftlich zu erfolgen. Die Gebühren sind bis zum Ende der Kündigungsfrist zu entrichten. Diese Kündigungsfristen gelten auch dann, wenn der Vertragspartner die Exmatrikulation von der IST schon zu einem früheren Zeitpunkt beantragt hat. In allen anderen Fällen der Exmatrikulation endet dieser Vertrag, ohne dass es einer Kündigungserklärung bedarf, spätestens mit der Exmatrikulation des Vertragspartners; in diesen Fällen sind die Gebühren bis zum Tag der Exmatrikulation zu entrichten.
(3) Das Recht des Vertragspartners und der IST, den Vertrag aus wichtigem Grund zu kündigen, bleibt unberührt. Ein wichtiger Grund zur Kündigung liegt für die IST insbesondere dann vor, wenn der Vertragspartner trotz letzter Mahnung und Fristsetzung die rückständigen Gebühren und Kosten nicht innerhalb der gesetzten Frist ausgleicht. Der Vertragspartner wird in der letzten Mahnung auf die Kündigungsmöglichkeit hingewiesen.
(4) Es wird darauf hingewiesen, dass mit der Beendigung dieses Vertrags auch das Studienrechtsverhältnis mit der IST durch Exmatrikulation endet; die Exmatrikulation kann sozialversicherungsrechtliche Auswirkungen haben.

§ 6 Ausfall und Absage von Terminen
Seminare finden ab einer Teilnehmerzahl von 5 Personen statt. Sollte ein Termin aufgrund einer zu geringen Teilnehmerzahl nicht zustande kommen, wird die IST innerhalb eines angemessenen Zeitraums einen Ersatztermin anbieten.

§ 7 Technische Anforderung für die Nutzung des Online-Campus
Unsere Studienangebote können Sie auch online nutzen (Online-Campus). Sie benötigen dazu ein internetfähiges Endgerät, einen Internetzugang und eine aktuelle Browserversion. Cookies und Java Script müssen aktiviert sein. Eine DSL- oder 4G/LTE-Verbindung wird empfohlen. Sollten Sie nicht über diese technischen Voraussetzungen verfügen, kann es zu Beeinträchtigungen der Nutzung kommen. In einzelnen Fällen kann die Nutzung insgesamt unmöglich sein. Das IST übernimmt keinerlei Haftung oder Gewährleistung für die Nutzung des Online-Campus, sofern die vorgenannten Voraussetzungen nicht erfüllt sind.

§ 8 Änderung der Angaben zur Person
Jeder Vertragspartner und jeder Kursteilnehmer hat eine Änderung seiner Privat- oder Versandanschrift, Telefonnummer oder eine Änderung seines Namens der IST unverzüglich schriftlich mitzuteilen. Der Vertragspartner muss darüber hinaus eine Änderung seiner Bankverbindung ebenfalls der IST unverzüglich schriftlich mitteilen.

§ 9 Vertragsbestandteile
Neben den allgemeinen Geschäftsbedingungen sind folgende Unterlagen Bestandteil des Vertrags:

  • die unterschriebene Anmeldung, einschließlich der dort genannten Gebühren und geforderten Nachweise
    die jeweils gültigen Ordnungen (z. B. Prüfungsordnung, Studienordnung)
  • Zahlungsverlauf

§ 10 Unfallversicherung
(1) Gegen alle Unfälle während der Studienzeit, die sich auf direktem Wege zur und von der IST ereignen, sind die Studierenden im Rahmen der gesetzlichen Unfallversicherung der IST versichert, soweit diese Unfallversicherung für den Schadenstatbestand zuständig ist.
(2) Schadensfälle, die im Zusammenhang mit dem Studium bei der IST entstehen, sind der IST umgehend zu melden.

§ 11 Schlussbestimmungen
Sollte eine Bestimmung dieser AGB unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht.

§ 12 Gerichtsstand
Soweit es sich um Fernunterricht handelt, ist der Gerichtsstand der Wohnort des Vertragspartners. Soweit gesetzlich zulässig, ist der Gerichtsstand Düsseldorf.

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden.

Stand 01/2017