Digitalisierung in der Gastronomie: Tipps, Trends & Chancen

7

Die Digitalisierung hat längst Einzug in das Gastgewerbe gehalten. Ein Wandel, der für Unternehmen und Konsument:innen gleichermaßen Chancen birgt. In diesem Blogbeitrag möchten wir die zahlreichen Vorteile der Digitalisierung in der Gastronomie beleuchten und auf aktuelle Trends, konkrete Möglichkeiten und Beispiele eingehen. Erfahre, wie moderne Technologien die Branche revolutionieren und welche Chancen sich für die Gastronomie eröffnen.

Vorteile der Digitalisierung in der Gastronomie

Die Digitalisierung bietet der Branche eine Vielzahl an Vorteilen, die sowohl für die Unternehmen als auch für die Gäste von großer Bedeutung sind. Hier sind einige der wichtigsten Vorteile im Überblick:

Effizienzsteigerung

Durch digitale Transformation können viele Prozesse automatisiert und somit effizienter gestaltet werden. Beispielsweise können Bestellungen digital erfasst und direkt an die Küche weitergeleitet werden. Dies minimiert Fehler und beschleunigt den gesamten Ablauf.

Verbesserte Kundenkommunikation

Digitalisierung in der Gastronomie_Gastro Mitarbeiter

Digitale Tools ermöglichen eine verbesserte Kommunikation mit den Kunden. Über Apps und soziale Medien können sie einfach Reservierungen vornehmen, Feedback geben und sich über aktuelle Angebote informieren. Dies trägt zur Kundenzufriedenheit bei und stärkt die Kundenbindung.

Personalisierte Angebote

Dank digitaler Lösungen können Unternehmen ihre Kund:innen besser kennenlernen und personalisierte Angebote erstellen. Durch die Analyse von Bestellhistorien und Präferenzen lassen sich maßgeschneiderte Menüs und Sonderaktionen entwickeln, die genau auf die Bedürfnisse der Gäste abgestimmt sind.

Optimierte Lagerhaltung

Ein weiterer Vorteil der Digitalisierung ist die optimierte Lagerhaltung. Mithilfe digitaler Systeme kann der Bestand in Echtzeit überwacht werden. Dies reduziert Abfall und hilft dabei, immer die richtigen Zutaten vorrätig zu haben.

Kostenreduktion

Digitalisierung trägt auch zur Kostenreduktion bei. Automatisierte Prozesse, effizientere Arbeitsabläufe und eine optimierte Lagerhaltung führen zu Einsparungen bei den Betriebskosten. Zudem können durch gezielte Marketingmaßnahmen und personalisierte Angebote die Umsätze gesteigert werden.

Neue Wege, neue Chancen – auch im Marketing

Digitales Marketing

Auch mittelständische Unternehmen investieren heutzutage in die Pflege ihrer Social-Media-Kanäle, um zunehmend digital-affiniere Zielgruppen anzusprechen. Der gezielte Einsatz künstlicher Intelligenz kann den Aufwand des Online-Marketings erheblich reduzieren. Gastro-Marketing ist, dank digitaler Technologien, einfacher und effizienter geworden. Gastronomische Unternehmen wie Lieferdienste oder Cateringfirmen setzen außerdem auf Online-Shops, was Bestell- und Buchungsabläufe für Anbieter:innen und Endverbraucher:innen gleichermaßen vereinfacht.

Digitalisierung Gastronomie: Aktuelle Trends und konkrete Möglichkeiten

Digitalisierung in der Gastronomie_ipad

Der digitale Wandel schreitet rasant voran und bringt ständig neue Trends und Chancen mit sich. Hier sind einige der aktuellsten Entwicklungen und Beispiele, wie sie in der Praxis umgesetzt werden können:

Online-Reservierungssysteme

Ein Trend, der sich in der Gastronomie etabliert hat, sind Online-Reservierungssysteme. Diese ermöglichen es den Kunden, bequem von zu Hause einen Tisch zu reservieren. Gleichzeitig haben Gastronomen einen besseren Überblick über die Auslastung und können Reservierungen effizienter verwalten.

Digitale Speisekarten

Digitale Speisekarten gehören zu den Innovationen, die sich ebenfalls im Gastgewerbe zu manifestieren scheinen: Sie können über Tablets oder Smartphones abgerufen werden und bieten den Kunden zusätzliche Informationen zu den Gerichten, wie z.B. Allergene oder Nährwertangaben. Dies erhöht die Transparenz und verbessert das Kundenerlebnis.

Kontaktloses Bezahlen

Durch die Nutzung von NFC-Technologie (Near Field Communication) können Gäste schnell und sicher bezahlen, ohne Bargeld oder Karten anfassen zu müssen. Dies ist nicht nur hygienischer, sondern auch schneller und bequemer.

Automatisierung in der Küche

Digitalisierung in der Gastronomie_digitale Speisekarte

Auch in der Küche halten moderne Technologien Einzug. Automatisierte Küchengeräte, die über das Internet gesteuert werden können, erleichtern den Köch:innen die Arbeit und sorgen für gleichbleibende Qualität. Zudem können Rezepte und Zubereitungsschritte digital hinterlegt werden, was die Einarbeitung neuer Mitarbeiter:innen erleichtert.

Smarte Lieferdienste

Mit der zunehmenden Nachfrage nach Lieferdiensten bieten smarte Tools neue Möglichkeiten. Über Apps können  Bestellungen aufgeben und in Echtzeit verfolgt werden, wann das Essen ankommt. Betriebe können durch die Analyse von Bestelldaten ihre Routen optimieren und die Lieferzeiten verkürzen.

Digitale Tools in der Hotellerie

Digitale Maßnahmen wie das Mobile Payment oder der digitale Check-in haben sich in Folge der Corona-Pandemie noch schneller in der Hotellerie etabliert, also es sonst vielleicht der Fall gewesen wäre. Mobiles Bezahlen oder die Einbindung von Tools wie z.B. Chat-Bots in den Online-Buchungsprozess sind inzwischen gelebte Praxis in der Hotellerie.

Förderungsmöglichkeiten für Digitalisierung in der Gastronomie

Die Umsetzung digitaler Prozesse kann mit erheblichen Investitionen verbunden sein. Glücklicherweise gibt es verschiedene Förderprogramme, die Gastronomiebetriebe bei der Digitalisierung unterstützen. Diese Förderungen können in Form von Zuschüssen, zinsgünstigen Krediten oder steuerlichen Vergünstigungen erfolgen. Lokale und nationale Programme bieten finanzielle Unterstützung für Investitionen in digitale Infrastruktur, Schulungen und Beratungsleistungen. Es lohnt sich, die verschiedenen Fördermöglichkeiten zu prüfen und in Anspruch zu nehmen, um die Digitalisierung im eigenen Betrieb voranzutreiben.

Beispiele für erfolgreiche Digitalisierung

Es gibt bereits zahlreiche Beispiele, wie moderne digitale Prozesse und digitale Anwendungen erfolgreich in der Branche umgesetzt werden:

McDonald’s

Die Fast-Food-Kette McDonald’s setzt seit Jahren auf digitale Lösungen. In vielen Filialen können Gäste schon seit längerer Zeit ihre Bestellungen an digitalen Kiosken aufgeben. Diese Bestellungen werden direkt an die Küche weitergeleitet, was den Prozess beschleunigt und Fehler minimiert.

Starbucks

Starbucks bietet seinen Kund:innen eine App, über die sie Bestellungen aufgeben und bezahlen können. Gleichzeitig können sie über die App Treuepunkte sammeln und personalisierte Angebote erhalten. Dies stärkt die Kundenbindung und erhöht die Zufriedenheit.

Lieferando

Lieferando ist ein Paradebeispiel für moderne Technologien. Die Plattform ermöglicht es Restaurants, ihre Speisen online anzubieten, und den Kund:innen, bequem von zu Hause aus zu bestellen. Durch die Integration von Echtzeit-Tracking wissen die Kund:innen immer genau, wann ihr Essen geliefert wird.

Weiterbildungsmöglichkeiten: Digitalisierung in der Gastronomie und Hotellerie

Um die Chancen digitaler Lösungen voll ausschöpfen zu können und die Zeichen der Zeit nicht zu verpassen, ist es wichtig, sich kontinuierlich zum Thema Digitalisierung weiterzubilden. Das IST-Studieninstitut bietet hierzu den Kurs „Digitalisierung in Gastronomie und Hotellerie“ an. In diesem Kurs lernst Du, wie Du digitale Abläufe gezielt in Deinem Betrieb einsetzen kannst, um Effizienz und Kundenbindung zu steigern.
Weitere Informationen findest Du unter Digitalisierung in Gastronomie und Hotellerie.

Digitale Expertise durch das IST-Studieninstitut

Digitale Prozesse bieten enorme Chancen und Möglichkeiten. Indem Du Dich fortlaufend weiterbildest und die neuesten Trends und Technologien nutzt, kannst Du Dein Unternehmen zukunftssicher machen und Dir einen Wettbewerbsvorteil verschaffen. Nutze die Gelegenheit und erfahre mehr über die Weiterbildungsmöglichkeiten beim IST-Studieninstitut!

Nicht vergessen: Wer sein Gastro Unternehmen erfolgreich digital aufstellen will, sollte definitiv in die digitale Schulung seines Personals investieren. Neben der Weiterbildung „Digitalisierung in Gastronomie und Hotellerie“ findest Du am IST-Studieninstitut weitere Fortbildungsmöglichkeiten, um die Expertise Deines Teams so weit wie möglich auszubauen. Informiere Dich hier: Weiterbildungen in der Gastronomie.

Eva Heß hat an der Bergischen Universität in Wuppertal Germanistik mit dem Schwerpunkt „Sprachwissenschaft des Deutschen“ studiert. Nach dem Studium arbeitete sie 15 Jahre als Copywriterin in verschiedenen internationalen Werbeagenturen. Seit 2024 ist sie am IST in der Marketing- und Presseabteilung für den Fachbereich „Tourismus & Hospitality“ verantwortlich.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here