Dual studieren: „Mein Studienwechsel zur IST-Hochschule hat sich mehr als gelohnt!“

216

Auf mein Studium an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn hatte ich mich sehr gefreut. Es sollte ein Doppel-Bachelor werden in Politik und Wirtschaft. Leider fiel mein Studienbeginn mit Corona zusammen und es ging mir wie vielen anderen Studierenden. Ich kam nicht recht voran, die Inhalte waren außerdem recht trocken und Theorie-lastig. Ich wollte etwas anderes: Echten Praxisbezug und „learning by doing“ in realen Projekten. Und mit Menschen, mit denen ich im Team etwas bewegen konnte. Außerdem stellte sich für mich im Laufe der Zeit heraus, dass die beruflichen Zukunftsaussichten bei meiner Studienwahl gar nicht so vielfältig waren, wie ich zunächst gedacht hatte. Was tun? Den Studiengang wechseln? Aber dann fehlte mir immer noch die Praxis…! So gingen 1,5 Jahre ins Land…

Auf zu neuen Ufern

dualer Student für Business Administration Erik Voigt
Neue Perspektiven eröffneten sich Erik Voigt durch den Wechsel zum dualen Bachelor-Studium „Business-Administration“ an der IST-Hochschule für Management. Foto: Privat

Mein Name ist Erik Voigt (21) und ich studiere jetzt seit April 2022 bis voraussichtlich Ende 2025 im dualen Bachelor-Studiengang „Business Administration“ an der IST-Hochschule für Management. Mein vorheriges Studium bei der Präsenz-Uni Bonn konnte ich mir größtenteils anrechnen lassen – das dauerte nur drei Tage und war ganz unkompliziert. Auch einen Arbeitsplatz zu finden für meine duale Studienvariante, war sehr viel einfacher, als ich es mir vorgestellt hatte. Auf JOBORAMA, der umfangreichen Online-Stellenbörse der IST-Hochschule, entdecken Studierende übrigens nicht nur tolle Arbeitgeber im Bereich Kommunikation und Wirtschaft, sondern auch für Studiengänge in Sport, Fitness und Gesundheit, Tourismus und Hospitality. Und wenn man will, quasi auch vor der Haustüre!

Top-Ausbildungsunternehmen gefunden

Mein Arbeitgeber ist die en consulting GmbH aus Erftstadt (meinem Wohnort, also kein Umzug oder langer Anfahrtsweg!). Dort ist man spezialisiert auf das Marketing für Fitnessstudios und die Prozessoptimierung für die Einwerbung von neuen Mitgliedern. Ich bin im Support eingesetzt und betreue einen festen Kundenstamm von etwa 50 bis 60 Kunden zu Anzeigen, Homepages und Social Media Kampagnen. Hierzu gehört auch das Prozess-Coaching via Zoom, in dem ich Mitarbeiter und Inhaber von Fitnessstudios bei der Umsetzung unterstütze.
Was mir die Entscheidung leicht gemacht hat an eine private Hochschule zu wechseln: Mein Praxispartner, also das Unternehmen, bei dem ich während des dualen Studiums arbeite, übernimmt komplett meine Studiengebühren und zahlt mir außerdem eine monatliche Ausbildungsvergütung.

Freut man sich jeden Morgen auf neue Herausforderungen, hat man alles richtig gemacht. Die Kombination von Theorie und Praxis im dualen Studium bereitet optimal auf den ersten Karriere-Step vor. © en consulting GmbH / Paul Hoffmann

Wer sich für ein duales Studium entscheidet,
sammelt jede Menge Praxiserfahrung
und kann erworbenes Fachwissen
direkt im Unternehmen anwenden.

Jetzt bin ich endlich in der Praxis angekommen! Mein Arbeitgeber hat mir gleich zum Start eigenverantwortlich Projekte übertragen. Ich werde aber auch optimal unterstützt und gut vorbereitet an neue Aufgaben herangeführt. Die Themenvielfalt ist groß und es gibt zahlreiche Gelegenheiten, mich mit Ideen einzubringen, das Beste aus mir heraus zu holen und praxisnah zu lernen – in verschiedenen Projekten und auch im Umgang mit Kunden. In meinem Fall: Vertrauensaufbau innerhalb der Kundenbeziehung, Inhaber und Mitarbeiter vom Prozess zu überzeugen und sie in den einzelnen Schritten zu begleiten und unterstützen. Außerdem habe ich neue Programme und Tools kennengelernt, den Umgang mit den Social Media Kanälen optimieren können und das Wichtigste: wie man mit Problemen während eines Projektes oder Prozesses umgeht.
Da mein Ausbildungsunternehmen mit ca. 10 Mitarbeitern eher ein kleines ist, lerne ich auch gleich, wie eine kleine Firma gemanagt wird. Das sind wertvolle Einblicke, falls ich mich später einmal selbstständig machen möchte.

In Zeiten des Fachkräftemangels investieren
Unternehmen zunehmend in duale Studenten.
Das erhöht die Chancen, nach dem Studium
gleich in ein festes Arbeitsverhältnis übernommen
zu werden.

Dual studieren – die perfekte Kombi aus praktischer Ausbildung und Online-Studium

Die Berufsausbildung bei en consulting und mein Studium an der IST bieten mir optimale Voraussetzungen: zeitlich flexibel durch Online-Vorlesungen und -Tutorien und auch, weil ich meinen individuellen Themenschwerpunkt (Marketing) frei wählen konnte. Je nach Arbeitgeber kann das bei meinem Studienfach z.B. auch BWL, Rechnungswesen, HR oder Vertriebsrecht sein. Mein Studium bereitet mich gezielt auf unterschiedliche Tätigkeits- und Berufsfelder des Managements vor. Und das Beste: Als Studierender der IST-Hochschule kann ich zusätzlich spannende Exkursionen und Netzwerkveranstaltungen besuchen, bei denen ich bereits wichtige Kontakte knüpfen kann.
Natürlich auch top: Arbeit und Studium lassen mir noch ausreichend Zeit für meine privaten Interessen. Das sind zurzeit Reisen, Norwegisch lernen und natürlich Freunde treffen. Und: Ich habe seit 2022 ein etwas ungewöhnliches Ehrenamt als Ortsvereinsvorsitzender der SPD Erftstadt. Dort kümmere ich mich um alle Parteiangelegenheiten vom Wahlkampf über die Mitgliederbetreuung bis hin zur Organisation von Sommerfesten und anderen Aktionen. 2023 bin ich außerdem der jüngste Ortsbürgermeister Erftstadts des Stadtteils Köttingen geworden. Auch das passt noch alles prima in den „Stundenplan“, wenn man ein gutes Zeitmanagement hat und flexibel studieren kann.

Win-win – auch für Arbeitgeber

„Die Kooperation mit der IST-Hochschule für Management sichert uns junge und motivierte Talente, die mit uns wachsen und deren Praxiswissen optimal auf unser Tätigkeitsfeld, unsere Prozesse und Arbeitsabläufe zugeschnitten ist“, erklärt Daniel Erpenbach, der zusammen mit Daniel Neumann neben der Gründung und Geschäftsführung der en consulting GmbH auch zwei SPORTS AND MOTION Fitnessclubs im Erftkreis betreibt. „Zum Erfolgsrezept des dualen Studiums gehören ergänzend zum theoretischen Fachwissen auch die nötigen (betriebs-) wirtschaftlichen und unternehmerischen Kompetenzen, die den Studierenden von den Experten an der IST-Hochschule vermittelt werden. Wir bilden jetzt bereits wiederholt mit dem IST aus und haben nur die besten Erfahrungen gemacht!“, ergänzt Neumann.

Informationen zum dualen Bachelor-Studium Business Administration gibt es auf der Webseite der IST-Hochschule.

Erik Voigt studiert seit 2022 dual „Business Administration“ an der IST-Hochschule für Management. Erste politische Erfahrung sammelte er bereits mit 17 Jahren als Mitglied und später Vorsitzender der Erftstädter Jungsozialisten. 2022 wurde er ehrenamtlicher Ortsvereinsvorsitzender der SPD Erftstadt. Seit 2023 ist Voigt außerdem der jüngste Ortsbürgermeister Erftstadts des Stadtteils Köttingen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here