Gesunde Gerichte fürs Homeoffice – Folge drei: Abendessen

239

Seit Ausbruch der Corona-Pandemie steht die Welt Kopf – und viele Menschen haben ein mulmiges Gefühl in der Magengegend. Soweit, so schlecht. Dazu kommt in vielen Haushalten jetzt ein weiteres Problem: Durch den Bewegungsmangel und die viele Zeit auf der Couch kommt in der Magengegend zu dem schlechten Gefühl auch nach und nach ein kleines oder auch größeres Polster. Um der Kilo-Lawine ein bisschen Einheit zu gebieten, haben wir hier ein paar feine Kochtipps einer angehenden Ernährungsberaterin für Euch. Gesunde Gerichte, die lecker schmecken, toll aussehen und mit unseren Rezepten leicht nachzumachen sind. Folge drei: drei leckere Rezepte fürs Abendessen.

Avocado-Bratlinge
Leckeres für die Pfanne: Avocado-Bratlinge.

Avocado Bratlinge

7 Bratlinge

Zutaten:

50 g rote Linsen
30 g Dinkelmehl
10 g feine Haferflocken
½ Avocado
1 Ei
Salz & Pfeffer

Zubereitung:

  1. Koche die Linsen 20 Minuten bis sie weich sind, und lass sie sich etwas abkühlen
  2. Zerdrücke derweil die Avocado
  3. Vermische die trockenen Zutaten und füge Avocado, die roten Linsen und das Ei hinzu
  4. Alles gut mit den Händen vermengen und würzen
  5. Jeweils einen großen Esslöffel der Masse in eine Pfanne mit Kokosöl geben und von beiden Seiten anbraten
Halloumi-Burger
Halloumi-Burger mit Gemüse-Pommes sind ein gesundes und abwechslungsreiches Abendessen.

Kiwi-Halloumi-Burger mit Gemüsepommes

2 Portionen

Zutaten:

2 Burgerbrötchen
200 g Halloumi
1 Kiwi
1 Tomate
1 Süßkartoffel
250 g Rote Beete, vakuumiert
Frischkäse
Salz & Pfeffer
2 EL Sonnenblumenöl

Zubereitung:

  1. Süßkartoffel schälen, in 1 cm breite Spalten schneiden und auf einem mit Backpapier belegten Backblech verteilen.
  2. Die rote Beete ebenfalls in Spalten schneiden
  3. Mit Salz und Pfeffer bestreuen und auf der mittleren Schiene im Backofen 15 bis 20 Minuten backen
  4. Halloumi in 1 cm dicke Scheiben schneiden, Kiwi schälen und in Scheiben schneiden, Tomate halbieren und Tomatenhälften in Scheiben schneiden
  5. Burgerbrötchen aufschneiden und auf dem Toaster von beiden Seiten kurz rösten
  6. In einer Pfanne mit Öl die Halloumischeiben von jeder Seite zwei Minuten goldbraun anbraten
  7. Brötchenhälften mit ein wenig Frischkäse bestreichen. Dann mit Tomaten-, Halloumi- und Kiwischeiben belegen, zusammen mit den Gemüsepommes genießen
Proteinrolle
Spielt die stärkste Rolle bei unseren Rezepten: die Proteinrolle.

Proteinrolle

 1 Rolle

Zutaten:

250 g Magerquark
1 Ei + 1 Eiweiß
Salz & Pfeffer
Beispielfüllung:
Frischkäse, Tomaten und Babyblattspinat

Zubereitung:

  1. Das Eiweiß steifschlagen und mit Quark und Eigelb vermischen
  2. Mit Salz und Pfeffer abschmecken
  3. Den Teig auf ein Backblech streichen
  4. Das ganze bei 180 Grad für 10 Minuten backen
  5. Den Teig auf ein Küchentuch stürzen und auskühlen lassen
  6. Nach Belieben füllen, zusammenrollen und in Scheiben schneiden

Zu den Frühstücksrezepten
Zu den Snack-Rezepten

Maren Eiberger ist erfolgreiche Food-Bloggerin und absolviert am IST-Studieninstitut die Weiterbildung zum Ernährungsberater. Für das IST stellt sie leckere und vor allem auch gesunde Rezepte zusammen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here