Den Wandel mitbestimmen – So können Unternehmen die digitale Transformation umsetzen

186

Die Digitalisierung ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit – und sie betrifft alle Unternehmen, egal in welcher Branche diese tätig sind. Vor dem digitalen Zeitalter gibt es kein Entkommen. Am besten sollten Unternehmen also spätestens jetzt die Entscheidung fällen, den Transformationsprozess anzustoßen und auf neue Technologien zu setzen. Doch was bedeutet die digitale Transformation für Unternehmen? Warum ist die digitale Transformation so wichtig für den wirtschaftlichen Erfolg und wie kann sie umgesetzt werden? In diesem Beitrag geben wir dir Lösungen und Tipps für die erfolgreiche Transformation in deinem Unternehmen.

Was bedeutet digitale Transformation für Unternehmen?

Digitale Transformation Unternehmen_Mitarbeiter am Laptop
Spätestens jetzt sollte die Digitale Transformation in Unternehmen angestoßen werden. Copyright: Unsplash, headway.

Die Digitalisierung verändert die Art, wie wir leben, arbeiten und kommunizieren und dadurch auch die Anforderungen der Kunden. Ständig. Deshalb ist es für Unternehmen heutzutage enorm wichtig, sich flexibel und digital aufzustellen, um schnell auf Veränderungen des Marktes und der Kunden reagieren zu können. Ob du nun mit deinen Wettbewerbern Schritt halten willst, Kundenwünsche bedienen möchtest, eine mitarbeiterfreundliche Arbeitskultur erschaffen willst oder letztendlich dadurch deinen Gewinn steigern möchtest – digitale Transformation in deinem Unternehmen ist die Lösung. Was bedeutet das konkret? Mit digitaler Transformation ist die Umsetzung digitaler Arbeitsprozesse und Tools gemeint, die auf das Konto der strategischen Geschäftsziele einzahlen. Es ist ein komplexer, stetiger Prozess, der in die Strategie des Unternehmens aufgenommen und Schritt für Schritt umgesetzt werden muss.

Wie kann die digitale Transformation umgesetzt werden?

Digitale Transformation Unternehmen_Change Slogan
Digitale Transformation in Unternehmen beginnt immer mit der Evaluierung des Status-Quo. Copyright: Unsplash, Ross Findon.

Beginnen sollte dein Unternehmen die digitale Transformation mit der Evaluierung der IST-Situation. Einige Firmen müssen eventuell nur neue Funktionen integrieren, da sie ansonsten eine gute Basis besitzen. Andere müssen sicherlich alle Prozesse überdenken und ihre Geschäftsmodelle anpassen oder neu erfinden. Hat das Unternehmen den Status-Quo erfasst, gilt es Ziele für die digitale Transformation zu finden und diese in die Unternehmensziele zu integrieren. Zur Umsetzung dieser Ziele kann nun unter Berücksichtigung aller bestehenden Abläufe ein Gesamtkonzept für den Veränderungsprozess erstellt werden. Um geeignete Tools und Arbeitsabläufe zu identifizieren, die das Unternehmen den digitalen Zielen näherbringen, ist es wichtig, Trends, Innovationen und Entwicklungen zu verfolgen, um zielsicher geeignete Tools zu entdecken oder gleich neu zu erfinden.

Übrigens: Die digitale Transformation ist ein stetiger Prozess und kein einmaliges Projekt. Die Anforderungen der Kunden, aber auch der Mitarbeiter werden sich immer wieder ändern. Daher sollte ein Unternehmen, das in Zukunft bestehen möchte, flexibel genug sein, um sich immer wieder an seine Umwelt anpassen zu können.

Warum ist die digitale Transformation so wichtig?

Die Digitalisierung hat in jedem Lebensbereich Einzug gehalten. Ob Connected Home, Big Data, Social Media oder Informationsmanagementsysteme – damit dein Unternehmen mit dem Wandel und vor allem auch mit dem Wettbewerb Schritt halten kann, musst du Arbeitsprozesse und -strukturen ins digitale Zeitalter überführen. Wenn du dabei am Ball bleibst, Trends verfolgst und deine Strategie immer wieder anpasst, kannst du flexibel auf die stetig wandelnden Wünsche und Anforderungen deiner Kunden reagieren. Nicht nur deine neu erworbene Resilienz wird dir zu höheren Umsätzen und weniger Kosten verhelfen. Auch digitale Tools, die du ergebnisorientiert und datenbasiert einsetzt, unterstützen deine Mitarbeiter und optimieren die Arbeit. On Top stärkst du durch die offene Kommunikation, die Transparenz und die Möglichkeit, Ideen einbringen zu können, das Engagement deiner Mitarbeiter. Die Umsetzung der digitalen Transformation bringt dich also ganzheitlich nach vorne.

Wie kann ein Unternehmen die digitale Transformation erfolgreich umsetzen?

Je nach Unternehmensgröße wirst du auf unterschiedliche Herausforderungen für den Transformationsprozess stoßen. Große Unternehmen haben in der Regel eher starre Hierarchien und Workflows, die durchbrochen werden müssen. Dafür steht ihnen meistens mehr Budget und ein größeres Team für den digitalen Wandel zur Verfügung. Sie können also in der Regel die digitale Transformation gut voranbringen. Oft stellen sie sogar Experten ein, die den Prozess formen und begleiten. Kleinere Unternehmen haben meistens flexiblere Teams und Kommunikationswege, was die Zusammenarbeit leichter macht. Allerdings fehlt es dort eher an großen Budgets. Deshalb gehen kleine Firmen oft spezifische kleinere Ziele an.

Doch es gibt auch allgemeine Herausforderungen, denen sich alle Unternehmen stellen müssen, um die digitale Transformation erfolgreich umzusetzen. Eine der größten Herausforderungen ist es, das Verständnis der Mitarbeiter aller Abteilungen zu gewinnen. So wichtig digitale Technologien für dein Unternehmen sind, so wenig wert sind sie, wenn sie am Ende nicht von den Mitarbeitern genutzt werden. Für die Akzeptanz solltest du auf eine offene, transparente Kommunikation über alle Hierarchieebenen hinweg setzen. Zeige die digitalen Ziele auf, die das Unternehmen erreichen möchte und berücksichtige die Ideen der Mitarbeiter höre auf die Ideen der Mitarbeiter. Schon oft haben Unternehmen so Innovationen und neue Tools für sich entdeckt. Die Kommunikationsnetze solltest du auch für einen effizienten Wissenstransfer nutzen. Wenn die Mitarbeiter schnell und ortsunabhängig auf Daten und Informationen zugreifen können, steigert das die Produktivität und die Zufriedenheit aller. Zusätzliche Produktivitätssteigerung bekommst du durch die Automatisierung von Prozessen und Abläufen. Achte dafür auch darauf, dass die IT-Infrastruktur deiner Organisation die ausgewählten Anwendungen und die geplanten Ziele unterstützt.

Wichtig: Die digitale Transformation deines Unternehmens ist nicht nur Chefsache. Zwar muss der Wandel aus der Führungsetage heraus initiiert und begleitet werden, aber du solltest immer auch die Impulse aller Mitarbeiter annehmen. Das ganze Unternehmen kann davon profitieren, dass Mitarbeiter neue Ideen oder Tools vorschlagen.

Wo bekommt ein Unternehmen Unterstützung?

Digitale Transformation Unternehmen_Expertin am Tablet
Für die Digitale Transformation in Unternehmen benötigt es Experten – die IST-Hochschule bildet diese im Master-Studiengang „Business Transformation Management“ aus.

Viele Unternehmen wissen, dass sie ihr Geschäftsmodell ins digitale Zeitalter transferieren müssen. Allerdings fehlt ihnen oft das Fachwissen, die Technologie und die Strategie, um die internen Arbeitsabläufe sowie die externen Kundenerfahrungen zu digitalisieren. Deshalb sind Unternehmen immer häufiger auf der Suche nach einem Experten, der digitales Fachwissen, eine gute Kommunikationsfähigkeit und Führungskompetenzen besitzt. Diese Skills vereint zum Beispiel der Digital Transformation Manager. Entsprechende Kenntnisse gewinnt man in einer Ausbildung bei den Industrie- und Handelskammern, in einer Weiterbildung oder in einem Bachelor- und Master-Studium in Präsenz oder an einer Fernuni. Das Master-Studium „Business Transformation Management“ an der IST-Hochschule vermittelt Studierenden Know-how in Bereichen wie Digital Transformation Management, Leadership Skills, Personalmanagement und Operatives Risikomanagement. Absolventen werden so dazu befähigt, die digitale Transformation voranzutreiben. Bei der rasanten Entwicklung der Digitalisierung nimmt der Beruf des Digital Transformation Managers immer mehr an Bedeutung zu.

Hast du Interesse an der digitalen Transformation und dem Beruf des Digital Transformation Managers? Die ausführlichen Inhalte zum Master-Studiengang „Business Transformation Management“ kannst du der ausführlichen Modulübersicht entnehmen. Der Studiengang bietet dir mit seinen individuellen Inhalten die perfekte Basis für deine Karriere inmitten des digitalen Wandels. Überzeuge dich selbst und werfe einen Blick auf unsere Homepage.

Vanessa Wierstedt hat an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf Chemie studiert. Nach ihrem erfolgreichen Masterabschluss (M.Sc.) ging sie ihrer zweiten Leidenschaft nach – dem Marketing. In einer Werbeagentur sammelte sie Erfahrungen im Bereich Online-Marketing. Parallel absolvierte sie den Betriebswirt (IWW). Seit 2018 arbeitet sie selbständig als Online-Redakteurin und betreut seitdem unterschiedliche Kunden bei ihren Online-Auftritten. Unter anderem verfasst sie diverse Artikel für das IST.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here