Projektmanagement im Gesundheitswesen Hochschulzertifikat

Projektmanagement im Gesundheitswesen Hochschulzertifikat

  • In nur 3 Monaten zum:zur Projektmanager:in
  • Wertvolles Know-how für effizientes Projektmanagement
  • Credit Points auf Gesundheitsökonom:in (FH) und Bachelor Management im Gesundheitswesen anrechenbar

  • In nur 3 Monaten zum:zur Projektmanager:in
  • Wertvolles Know-how für effizientes Projektmanagement
  • Credit Points auf Gesundheitsökonom:in (FH) und Bachelor Management im Gesundheitswesen anrechenbar

Projektmanagement im Gesundheitswesen

Alle Fakten auf einen Blick


Abschluss
Hochschulzertifikat Projektmanagement im Gesundheitswesen

Studiendauer
3 Monate

Beginn
April & Oktober, erstmalig April 2023
WR
Akkreditierung
Wissenschaftsrat, ZFU

Wertvolles Know-how für erfolgreiches Projektmanagement

Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels und der Fachkräfteproblematik werden ressourcenorientierte Arbeitsansätze immer bedeutsamer. Weniger Mitarbeiter:innen müssen umfangreichere Aufgaben bewältigen – und das möglichst effizient.
Auch im Gesundheitswesen werden deshalb Projektmanager:innen für die Abstimmung und das exakte Zusammenspiel sämtlicher Vorgänge immer wichtiger. Denn ein:e Projektmanager:in definiert, plant und steuert die Umsetzung eines Projektes – und gewährleistet dabei eine strukturierte und systematische Vorgehensweise.
Mit dieser Hochschulweiterbildung bist Du optimal für einen spannenden Job im Projektmanagement des Gesundheitswesens aufgestellt und sorgst mit Deinem Know-how für einen erfolgreichen Ablauf Deiner Projekte.

Studieninhalte

In diesem kompakten 3-monatigen Zertifikatskurs lernst Du die systematische Planung, Durchführung und Evaluation eines Projektes im Gesundheitswesen kennen. Darüber hinaus erhältst Du wesentliche Methoden für eine erfolgreiche Projektumsetzung und entwickelst ein Verständnis für die Besonderheiten des Projektmanagements in Dienstleistungsunternehmen der Gesundheitswirtschaft.

Studieninhalte sind:

  • Abgrenzung Projekt – Prozess
  • Projektdefinition, Projektauftrag
  • Projektplanung, Projektsteuerung
  • Projektdurchführung
  • Projektcontrolling
  • Implementierungs- und Optimierungsprojekte

Abschluss und Anerkennung

Abschluss: Hochschulzertifikat Projektmanagement im Gesundheitswesen

Die IST-Hochschule für Management ist vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen offiziell als staatlich anerkannte Hochschule zugelassen. Damit ist die Gleichwertigkeit der Studienabschlüsse mit Abschlüssen staatlicher Hochschulen garantiert.

Die Weiterbildung Projektmanagement im Gesundheitswesen ist von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht geprüft und zugelassen (Zulassungs-Nr. 177918c). Die Lehrinhalte stammen aus dem Bachelor-Studiengang „Management im Gesundheitswesen“.

Staatlich zugelassener Fernunterricht

Die Qualität unserer Bildungsangebote erkennen auch unsere Studierenden und Absolvent:innen an, sodass viele neue Teilnehmer:innen auf Empfehlung zu uns kommen. Das belegen auch unabhängige Bewertungsportale. Die IST-Hochschule wurde z. B. auf fernstudiumcheck.de als „Top-Fernhochschule“ wiederholt unter die Top 5 der beliebtesten Bildungsanbieter gewählt.

focus siegel

Vermittlungsformen

Den theoretischen Rahmen des Fernstudiums bildet ein speziell für das Selbststudium aufbereitetes Studienheft. Parallel dazu werden moderne multimediale Vermittlungsformen, wie Online-Vorlesungen und Online-Tutorien, sowie ein ergänzendes Seminar angeboten.

AppZusätzlich hast Du mit unserer App immer und überall Zugriff auf Dein Studium. Du kannst Dich ich in den Online-Campus einloggen, Termine und Nachrichten verwalten und Dich mit unserer Quiz-Funktion auf Prüfungen vorbereiten.

E-Learning wird hier also groß geschrieben und erleichtert das Zusammenspiel von Beruf, Privatleben und Weiterbildung.

Prüfungstermine und -orte

Jedes Modul wird durch eine Prüfung abgeschlossen. Pro Semester bieten wir Dir 6 verschiedene Prüfungstermine an den Prüfungsorten Düsseldorf, Essen, Frankfurt am Main, Hamburg, Berlin, München, Weil am Rhein, Jena und im Raum Stuttgart an. Zusätzlich hast Du zweimal pro Semester die Möglichkeit, die Prüfung in Innsbruck in Österreich abzulegen. So profitierst Du auch hier von einer hohen Flexibilität. Welche Klausur Du zu welchem Termin ablegst, kannst Du frei wählen. Prüfungen sind auch weltweit möglich, bitte informiere Dich hier.

In Kooperation mit der Deutschen Bahn bieten wir Dir attraktive Sonderkonditionen für die An- und Abreise zu Seminaren und Prüfungen.

Zielgruppe

Die Hochschulweiterbildung Projektmanagement im Gesundheitswesen ist für alle interessant, die sich grundlegendes Know-how für das Projektmanagement in der Gesundheitswirtschaft aneignen oder ihre vorhandenen Kompetenzen vertiefen möchten.

Teilnahmevoraussetzungen

Um zur Hochschulzertifikats-Weiterbildung Projektmanagement im Gesundheitswesen zugelassen zu werden, sind folgende Qualifikationen notwendig:

  • Du hast die allgemeine Hochschulreife (Abitur), Fachhochschulreife oder einen gleichwertigen Schulabschluss oder
  • Du hast einen Meister:innenbrief bzw. eine Aufstiegsfortbildung (z. B. als IHK-Fachwirt:in) oder
  • Du hast eine abgeschlossene mindestens 2-jährige Berufsausbildung und kannst mindestens 3 Jahre Berufserfahrung in einer anverwandten Branche nachweisen.

ECTS

Die Leistungen werden nach dem European Credit Transfer and Accumulation System (ECTS) bewertet. Mit der Vergabe von Credit Points sind die Studienleistungen international vergleichbar und anerkannt. Für jedes erfolgreich abgeschlossene Modul werden Leistungspunkte (Credit Points) vergeben, die den durchschnittlichen Lernaufwand widerspiegeln. Ein Credit Point entspricht einem Arbeitsaufwand vona ca. 25 Zeitstunden. Mit dem Abschluss Projektmanagement im Gesundheitswesen erwirbst Du insgesamt 6 Credit Points.

Studienbeginn & -dauer

Die Weiterbildung Projektmanagement im Gesundheitswesen dauert 3 Monate und startet jeweils am 1. April und 1. Oktober eines Jahres.

Anmeldefrist für den Aprilstart ist der 15. Februar, für den Oktoberstart der 15. August.

Und auch wenn berufliche oder private Veränderungen einmal weniger Lernzeit zulassen sollten als von Dir ursprünglich geplant: kein Problem. Nach Ablauf der regulären Studiendauer steht Dir bei uns ein kostenfreier Betreuungszeitraum von zwei weiteren Semestern zur Verfügung! So hast Du auch nach der regulären Studienzeit die Möglichkeit, Studieninhalte zu erlernen, Prüfungen zu schreiben oder Dich von Deinen Professor:innen oder dem Hochschul-Team beraten zu lassen.

Studiengebühr

Die Studiengebühr beträgt 160,- Euro pro Monat (gesamt: 480,- Euro).

Studiengebühren sollen kein Hindernis sein
Unser Ziel ist es, allen Interessierten die Teilnahme an der Hochschulweiterbildung zu ermöglichen. Deshalb haben wir für Dich die uns bekannten Förderprogramme einzelner Bundesländer zusammengefasst. Außerdem erarbeiten wir bei Schwierigkeiten mit der Finanzierung der Studiengebühren mit Dir gerne alternative Zahlungsmodalitäten. Ruf uns einfach unter der Telefonnummer +49 211 86668 0 an.

Anmeldung

Melde Dich hier bequem und einfach online an.

Hast Du noch Fragen? Wir sind gerne für Dich da: telefonisch unter der deutschlandweit kostenfreien Rufnummer +49 211 86668 0 oder per E-Mail.

Weitere Informationen
Partner & Mitgliedschaften Alle Partner anzeigen
PROFESSOR:INNEN UND WISS. MITARBEITER:INNEN
Prof. Dr. Haselhorst Prof. Dr. Haselhorst Detailinfos
Dozenten des gesamten Fachbereichs
Wir beraten Dich gern!

Studienberatung:

+49 211 86668 0

Mail gesundheit@ist-hochschule.de Info Informationen zum Team

FAQs

Was ist der Unterschied zwischen Digital Health und eHealth?

Digital Health ist sozusagen der Oberbegriff und richtet sich an alle Akteure des Gesundheitswesens: z.B. Ärzte, Versorgungszentren aller Art, Krankenkassen, Apotheken, Patienten und gesunde Menschen. eHealth hingegen umfasst technische Anwendungen, die die Behandlung und Betreuung von Patienten unterstützen sollen. In unserer Weiterbildung greifen beide Bereiche ineinander.

Wie hängen Data Science, Big Data und Digital Health zusammen?

Die sogenannte Datenwissenschaft (Data Science) ist die Schnittmenge aus Informatik, Mathematik und branchenspezifischem Fachwissen. Gerade in der Gesundheitsversorgung können die Datenwissenschaften aus riesigen gesammelten Datenmengen (Big Data) Ähnlichkeitsprofile mithilfe künstlicher Intelligenz erstellen, die wiederum eine individualisiserte Behandlung von Patienten und die Optimierung der Medikation unterstützen. So gesehen bietet Data Science den Werkzeugkasten für eine kluge und zielgerichtete Digitalisierung.In unserer Fortbildung wird das ausführlich erklärt.

Studiengang oder Fortbildung?

Wenn Sie sich berufsbegleitend Fachwissen zum Themenfeld Digital Health aneignen möchten, sich gleichzeitig aber nicht an einen grundständigen Studiengang binden möchten, sind Sie hier richtig. In neun Monaten erhalten Sie wertvolles Know-how auf akademischem Niveau. Durch das flexible Vermittlungskonzept, lernen Sie einfach dann, wenn es Ihre Zeit zulässt.

Ist dieser Kurs auch für Führungskräfte und Unternehmer geeignet?

Ja. Denn auch wenn sie selbst nicht an den operativen Stellen im Unternehmen arbeiten, an denen der digitale Wandel begleitet wird, so verlangt Digitalisierung aber grundsätzlich Entrepreneurship und Innovationskraft. Und dafür ist immer die Geschäftsführung bzw. die Führungsriege verantwortlich.

Kann ich mit diesem Abschluss auch international tätig werden?

Ja, denn die Digitalisierung ist ein weltumspannendes Thema. Ganz gleich, ob Sie sich in Lateinamerika, in Asien oder Europa mit diesen Herausforderungen befassen, Technik ist ein kulturunabhängiges Gut, das ein hohes Standardisierungspotenzial aufweist. Sie müssen allerdings die sich unterscheidenden Gesundheitssysteme im Ausland kennen, um zu wissen, wo und wie Sie mit digitalen Ideen ansetzen können.