Bachelor Sportwissenschaft und Training

Bachelor Sportwissenschaft <span class="newline">und Training</span>
  • Akademische Ausbildung für Trainer:innen
  • Flexible Lernzeiten – trotz Wettkampf und Training studieren
  • Netzwerken mit renommierten Trainer:innen und Dozent:innen

Online-Infoveranstaltung
Berufsbegleitend zum Bachelor- oder Master-Abschluss
am 11.03. um 18 Uhr. Mehr Infos!

Übersicht

Flexibel die akademische Laufbahn als Trainer:in starten 

Das Anforderungsprofil an moderne Trainer:innen geht mittlerweile weit über die klassische Trainingsplanung und -steuerung hinaus. Von einem Trainer oder einer Trainerin werden heute sportartübergreifend deutlich mehr Kompetenzen in deutlich mehr Bereichen erwartet. Der Bachelor-Studiengang Sportwissenschaft und Training setzt genau da an.

Im Studium erwirbst Du:

  • Fundiertes Wissen zu den Schwerpunktthemen Sportmedizin, Diagnostik, Trainingswissenschaft, Sporternährung, Leistungssteuerung, Biomechanik, Wettkampfsteuerung und Regeneration
  • Kompetenzen in analytischen Bereichen und im Datenmanagement
  • psychologische und soziale Fähigkeiten für das Trainer:innenwesen
  • Know-how in Organisation und Coaching
  • Grundwissen über gesellschaftliche und rechtliche Rahmenbedingungen des Trainer:innenberufs

Sportwissenschaftler:innen arbeiten in vielen Bereichen des Sports. Zu den verschiedenen Einsatzfeldern, in denen Du als Trainer:in nach dem Bachelor-Studium Sportwissenschaft und Training arbeiten kannst, gehören beispielsweise:

  • Breitensportvereine
  • Profivereine
  • Sportverbände
  • Trainerschulen und Sportschulen
  • Leistungsstützpunkte und Leistungszentren
  • Nachwuchsleistungszentren
  • Gesundheits- und Rehasport
  • Selbstständige Trainer:innen
 
Studieninhalte

Inhalte des Studiums Sportwissenschaft und Training

Sport- und Trainingswissenschaft: Im Bereich der sport- und trainingswissenschaftlichen Kompetenzen bilden die Module Sportmedizinische Grundlagen, Diagnostik- und Trainingswissenschaft sowie Leistungssteuerung die Vermittlung des Basiswissens.

Spezifikation: Das Basiswissen wird in den Folgesemestern über spezifische Module wie Training und Diagnostik, Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit, Technik und Koordination in den einzelnen Teildisziplinen vertieft. Zusätzliches vertiefendes Wissen in dem Kompetenzfeld der Sport- und Trainingswissenschaften erlangen die Studierenden über die Themen Biomechanik, Sporternährung, Monitoring, Datenmanagement und Regeneration, Evidenzbasierte Praxis im Sport sowie Wettkampfanalyse und Wettkampfsteuerung.

Organisierter Sport und Sozialkompetenzen: Des Weiteren stehen Inhalte aus dem Bereich des organisierten Sports sowie die Vermittlung von Sozialkompetenzen im Zentrum des Studiengangs. Die Module Verbands- und Vereinsmanagement und rechtliche und gesellschaftliche Rahmenbedingungen im Sport vermitteln den erstgenannten Themenkomplex. Die Module Coaching, Sportpädagogik und Gesundheitspsychologie, Angewandte Sportpsychologie sowie Talententwicklung thematisieren umfassend den zweiten Bereich. Die praxisorientierte Anwendung der erlernten Inhalte ist Teil der einzelnen Module. 

Wahlpflichtmodule: Die Wahlpflichtmodule ermöglichen den Studierenden eine tätigkeits- und interessenorientierte Profilbildung in den Bereichen Training, Sportmanagement und Betriebswirtschaft. Zudem besteht die Möglichkeit, über ein Wahlmodul eine sportartspezifische C- und B-Trainerlizenz von Verbänden oder Sportbünden anrechnen zu lassen, die auch während des Studiums bei den Sportverbänden erworben werden kann. 

Im Rahmen des Kolloquiums und der Bachelorarbeit dokumentieren die Studierenden die erlernten Fähigkeiten und wenden diese mithilfe wissenschaftlicher Methoden an.

  • General Management
  • Spezialisierungs­fächer
  • Wahlpflichtmodule
CP: Credit Points ST: Seminartage
1. Semester CP ST
Leistungssteuerung 8 2
Sportmedizinische Grundlagen 9 3
Diagnostik und Trainingswissenschaften 5 2
Sportpädagogik und Gesundheitspsychologie 8 3
2. Semester CP ST
Wissenschaftliches Arbeiten 5 1
Training und Diagnostik Ausdauer 5 2
Angewandte Sportpsychologie 9 2
Verbands- und Vereinsmanagement 6 1
Training und Diagnostik Kraft 5 2
3. Semester CP ST
Sporternährung 9 3
Training und Diagnostik Schnelligkeit 5 2
Rechtliche und gesellschaftliche Rahmenbedingungen im Sport 6
Biomechanik 10 5
4. Semester CP ST
Management und Coaching 8 2
Monitoring, Datenmanagement und Regeneration 11 2
Talententwicklung 5 2
Wahlpflichtmodul* 6 0-5
5. Semester CP ST
Training und Diagnostik Technik und Koordination 10 4
Evidenzbasierte Praxis im Sport 5 2
Wahlpflichtmodul* 15 0-5
6. Semester CP ST
Bachelorarbeit + Kolloquium 15
Wettkampfanalyse und Wettkampfsteuerung 6 2
Wahlpflichtmodul* 9 0-5
Credit Points/ Seminartage gesamt 180 42-57
*Wahlpflichtmodule
In diesen Semestern wählst Du jeweils eines der angebotenen Wahlpflichtmodule aus.
Wahlmodul CP ST Wahlmodul CP ST
Athletiktraining 9 3 Digitale Fitness und EMS 9 2
Digitale Fitness und EMS 9 2
Digitalisierung im Sport 6 1 Groupfitnesstraining 9 5
Groupfitnesstraining 9 5
Grundlagen der BWL 6 1 Grundlagen der Physiotherapie 6 3
Grundlagen der Physiotherapie 6 3
Grundlagen der Sportökonomie 9 1 Medienkompetenz & New Media Management im Sportmanagement 15 3
Medienkompetenz & New Media Management im Sportmanagement 15 3
Personal Training 9 3 Prävention und Rehabilitationssport 9 5
Prävention und Rehabilitationssport 9 5
Rückentraining 9 3 Sportmarketing 9 2
Sportmarketing 9 2
Trainingswissenschaft in ausgewählten Sportarten 15
1. Semester CP ST
Leistungssteuerung 8 2
Sportmedizinische Grundlagen 9 3
Diagnostik und Trainingswissenschaften 5 2
2. Semester CP ST
Training und Diagnostik Ausdauer 5 2
Verbands- und Vereinsmanagement 6 1
Sportpädagogik und Gesundheitspsychologie 8 3
3. Semester CP ST
Angewandte Sportpsychologie 9 2
Training und Diagnostik Kraft 5 2
Sporternährung 9 3
4. Semester CP ST
Wissenschaftliches Arbeiten 5 1
Training und Diagnostik Schnelligkeit 5 2
Biomechanik 10 5
5. Semester CP ST
Rechtliche und gesellschaftliche Rahmenbedingungen im Sport 6
Management und Coaching 8 2
Monitoring, Datenmanagement und Regeneration 11 2
6. Semester CP ST
Talententwicklung 5 2
Wahlpflichtmodul* 6 0-5
Wahlpflichtmodul* 15 0-5
7. Semester CP ST
Training und Diagnostik Technik und Koordination 10 4
Evidenzbasierte Praxis im Sport 5 2
Wahlpflichtmodul* 9 0-5
8. Semester CP ST
Bachelorarbeit + Kolloquium 15
Wettkampfanalyse und Wettkampfsteuerung 6 2
Credit Points/ Seminartage gesamt 180 42-57
*Wahlpflichtmodule
In diesen Semestern wählst Du jeweils eines der angebotenen Wahlpflichtmodule aus.
Wahlmodul CP ST Wahlmodul CP ST
Athletiktraining 9 3 Digitale Fitness und EMS 9 2
Digitale Fitness und EMS 9 2
Digitalisierung im Sport 6 1 Groupfitnesstraining 9 5
Groupfitnesstraining 9 5
Grundlagen der BWL 6 1 Grundlagen der Physiotherapie 6 3
Grundlagen der Physiotherapie 6 3
Grundlagen der Sportökonomie 9 1 Medienkompetenz & New Media Management im Sportmanagement 15 3
Medienkompetenz & New Media Management im Sportmanagement 15 3
Personal Training 9 3 Prävention und Rehabilitationssport 9 5
Prävention und Rehabilitationssport 9 5
Rückentraining 9 3 Sportmarketing 9 2
Sportmarketing 9 2
Trainingswissenschaft in ausgewählten Sportarten 15

Abschluss & Anerkennung

Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.) in der Fachrichtung Sportwissenschaft und Training

Die IST-Hochschule für Management ist vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen offiziell als staatlich anerkannte Hochschule zugelassen. Damit ist die Gleichwertigkeit der Studienabschlüsse mit Abschlüssen staatlicher Hochschulen garantiert.

Der Bachelor-Studiengang Sportwissenschaft und Training wurde durch den Akkreditierungsrat akkreditiert und von der Internationalen Agentur zur Qualitätssicherung im Hochschulbereich (FIBAA) begutachtet. Darüber hinaus ist der Studiengang von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) zugelassen (Zulassungs-Nr. 1159223).

ProgrammakkreditiertStaatlich zugelassener Fernunterricht

ECTS

Die Leistungen werden nach dem European Credit Transfer and Accumulation System (ECTS) bewertet. Mit der Vergabe von Credit Points sind die Studienleistungen international vergleichbar und anerkannt.

Für jedes erfolgreich abgeschlossene Modul werden Leistungspunkte (Credit Points) vergeben, die den durchschnittlichen Lernaufwand widerspiegeln. Ein Credit Point entspricht einem Arbeitsaufwand von ca. 25 Zeitstunden. Je nach Anzahl der ECTS-Punkte der einzelnen Module ergibt sich die Höhe des Arbeitsaufwandes.

Während Deines Studiums erwirbst Du insgesamt 180 Credit Points.


Qualität

Die Qualität unserer Bildungsangebote erkennen auch unsere Studierenden und Absolvent:innen an, sodass viele neue Teilnehmer:innen auf Empfehlung zu uns kommen. Das belegen auch unabhängige Bewertungsportale. Die IST-Hochschule wurde z. B. auf fernstudiumcheck.de als „Top-Fernhochschule“ wiederholt unter die Top 5 der beliebtesten Bildungsanbieter gewählt.

Focus

Unsere Lehrmethoden

Unsere Lehrmethoden

Der Bachelor Sportwissenschaft und Training (B.A.) wird als Fernstudium durchgeführt.

Den theoretischen Rahmen bilden speziell für das Selbststudium aufbereitete Studienhefte. Parallel dazu werden moderne multimediale Vermittlungsformen, wie Online-Vorlesungen, Online-Tutorien oder Online-Übungen, angeboten. Ausgewählte Module sehen Seminartage vor, die Dir wichtiges Praxiswissen vermitteln und den Austausch mit Branchenexpert:innen sowie Deinen Kommiliton:innen ermöglichen.

Zusätzlich hast Du mit unserer App immer und überall Zugriff auf Dein Studium. Du kannst Dich in den Online-Campus einloggen, Termine und Nachrichten verwalten und Dich mit unserer Quiz-Funktion auf Prüfungen vorbereiten.

Übrigens: Der Bachelor-Studiengang Sportwissenschaft und Training (B.A.) wird auch als duales Studienmodell angeboten.

 

Zielgruppe

Der Bachelor-Studiengang Sportwissenschaft und Training richtet sich an junge Menschen, die ihre Trainer:innenlaufbahn beginnen beziehungsweise professionalisieren wollen. Hierzu zählen: 

  • Schulabgänger:innen mit Hochschul- oder Fachhochschulreife, die einen beruflichen Einstieg in die professionelle Sportbranche anstreben
  • Leistungssportler:innen, die sich flexibel auf die Zeit nach ihrer aktiven Karriere vorbereiten wollen
  • Mitarbeiter:innen der Sportbranche ohne akademischen Abschluss
  • Quereinsteiger:innen und Übungsleiter:innen.

Teilnahmevoraussetzungen

Um zum Bachelor Sportwissenschaft und Training (B.A.) zugelassen zu werden, sind folgende Qualifikationen notwendig:

  • Du hast die allgemeine Hochschulreife (Abitur), Fachhochschulreife oder einen gleichwertigen Schulabschluss
  • Zusätzlich musst Du ein 3-monatiges Praktikum im Sportbereich absolviert haben oder eine branchenspezifische Berufserfahrung von mindestens drei Monaten vorweisen (es ist möglich, diesen Nachweis bis spätestens zu Beginn des 3. Semesters zu erbringen) 

Studieren ohne Abitur
Auch ohne die oben genannten Voraussetzungen hast Du die Möglichkeit, an der IST-Hochschule für Management zu studieren:

  • Du hast einen Meister:innenbrief bzw. eine Aufstiegsfortbildung (z. B. als IHK-Fachwirt:in) oder
  • Du hast eine abgeschlossene, mindestens 2-jährige Berufsausbildung und kannst mindestens drei Jahre Berufserfahrung nachweisen
  • zusätzlich musst Du ein 3-monatiges Praktikum im Sportbereich absolviert haben oder eine branchenspezifische Berufserfahrung von mindestens drei Monaten vorweisen (es ist möglich diesen Nachweis bis spätestens zu Beginn des 3. Semesters zu erbringen)

B- und C-Lizenz
Studierende, die noch keine B- und C-Lizenz haben, absolvieren diese im Wahlpflichtmodul „Trainingswissenschaft in ausgewählten Sportarten“ mit Unterstützung der IST-Hochschule bei Sportfachverbänden des DOSB. Inhaber:innen von B- und C-Lizenzen können sich diese anrechnen lassen. 

Bei Fragen zu den Zulassungsvoraussetzungen ruf uns einfach an. Wir beraten Dich gerne persönlich!

Eine sportpraktische Eignungsprüfung findet nicht statt.

Studienbeginn

Der Bachelor-Studiengang Sportwissenschaft und Training (B.A.) beginnt jeweils am 01.04. (Sommersemester) und 01.10. (Wintersemester) eines Jahres.
Anmeldefrist für das Sommersemester ist jeweils der 15. Februar, für das Wintersemester der 15. August.

Jetzt noch anmelden

An den genannten Terminen beginnst Du gemeinsam mit Deinen Mitstudierenden. Du würdest gerne zu einem anderen Zeitpunkt starten? Dann melde Dich für Deinen individuellen Starttermin bei uns.


Studiendauer

Du kannst das Studium Sportwissenschaft und Training (B.A.) in der Regelstudienzeit  einer 6-semestrigen (Vollzeit) oder einer 8-semestrigen (Teilzeit) Variante abschließen – abhängig davon, wie viel Zeit Du für das Erarbeiten der Inhalte aufbringen möchtest. Bei der Vollzeit-Variante kannst Du mit einem Lernpensum von durchschnittlich etwa 29 Stunden pro Woche rechnen. Durch die flexiblen Vermittlungsformen der IST-Hochschule ist diese Variante auch nebenberuflich möglich, eignet sich aber besonders für diejenigen, die sich schwerpunktmäßig auf das Studium konzentrieren wollen. Bei der Teilzeit-Variante werden die Studieninhalte auf zwei weitere Semester verteilt, wodurch sich Dein wöchentliches Lernpensum entsprechend reduziert. Ein Teilzeit-Studium eignet sich deshalb besonders für Personen, die neben ihrem Studium noch einer weiteren Tätigkeit nachgehen möchten und entsprechend mehr Zeit benötigen. Im Verlauf des Studiums ist ein Wechsel zwischen der Voll- und Teilzeit- sowie der dualen Studienvariante möglich.

Und auch wenn berufliche oder private Veränderungen einmal weniger Lernzeit zulassen sollten als von Dir ursprünglich geplant: kein Problem. Nach Ablauf der regulären Studiendauer steht Dir bei uns ein kostenfreier Betreuungszeitraum von 3 weiteren Semestern zur Verfügung! So hast Du auch nach der regulären Studienzeit die Möglichkeit, Studieninhalte zu erlernen, Prüfungen zu schreiben oder Dich von Deinen Professor:innen oder dem Hochschul-Team beraten zu lassen.

Prüfungstermine & Prüfungsorte

Durch verschiedene Prüfungsleistungen dokumentierst Du Deinen Lernfortschritt. Pro Semester bieten wir Dir 6 verschiedene Prüfungstermine an den Prüfungsorten Düsseldorf, Essen, Frankfurt am Main, Hamburg, Berlin, München, Weil am Rhein, Jena und im Raum Stuttgart an. Zusätzlich hast Du zweimal pro Semester die Möglichkeit, die Prüfung in Innsbruck in Österreich abzulegen. Alternativ können die Klausuren der allermeisten Module auch online abgelegt werden. So profitierst Du auch hier von einer hohen Flexibilität. Welche Klausur Du zu welchem Termin ablegst, kannst Du frei wählen. Pro Termin können bis zu 3 Klausuren absolviert werden. Prüfungen sind auch weltweit möglich, bitte informiere Dich hier.

In Kooperation mit der Deutschen Bahn bieten wir Dir attraktive Sonderkonditionen für die An- und Abreise zu Seminaren und Prüfungen.

Kosten des Studiums Sportwissenschaft & Training

Die Studiengebühren belaufen sich bei 6 Semestern auf 379,- EUR pro Monat (gesamt: 13.644,- EUR).

Bei 8 Semestern beträgt die monatliche Studiengebühr 319,- EUR (gesamt: 15.312,- EUR).

Fair und planbar: In den genannten Kosten sind ALLE Gebühren für Dein Studium inkludiert, es gibt bei uns keine Zusatzkosten!

Bitte informiere Dich auch über die Förderungsmöglichkeiten für ein Bachelor-Studium.

Absolvent:innen dieses Studiengangs erhalten 10 % Preisnachlass auf unsere Master-Studiengänge.

Unsere Vorteile

Anerkannte Abschlüsse
Du studierst an einer staatlich anerkannten Hochschule. Die Studiengänge sind akkreditiert und international anerkannt.
Hohe Flexibilität
Dein Studium passt sich Deinen Bedürfnissen an. Du lernst, wann und wo es für Dich passt!
Starkes Branchennetzwerk
Dank unserer starken Branchenvernetzung profitierst Du von der Praxisnähe der Studieninhalte und vom Wissen absoluter Branchenexpert:innen.
Persönliche Betreuung
Unsere Mitarbeiter:innen sind Branchenkenner mit eigener fachspezifischer Berufserfahrung – und jederzeit für Dich da!
Mehrfach ausgezeichnet
Du kannst Dich auf unsere Qualität verlassen. Das belegen zahlreiche Auszeichnungen und eine Weiterempfehlungsquote von 98 %.

PERSPEKTIVEN: Bachelor Sportwissenschaft & Training

Mit diesem Bachelor-Studiengang werden Absolvent:innen flexibel und praxisnah zu Sportwissenschaftler:innen und Trainer:innen ausgebildet. Damit stehen ihnen in diesem vielfältigen und zukunftsträchtigen Berufsfeld alle Türen offen und einer erfolgreichen Karriere nichts mehr im Wege.

Trainer:in im Sport

Trainer:in im Sport

Trainer:innen machen Einzelsportler:innen und Mannschaften im Breiten- und auch im Leistungs- und Spitzensport besser. Die Einsatzgebiete reichen von Vereinen und Verbänden über Leistungsstützpunkte und Nachwuchsleistungszentren bis hin zu Sportschulen und Olympiastützpunkten.

Sportwissenschaftler:in

Sportwissenschaftler:in

Sportwissenschaftler:innen arbeiten an Universitäten, Hochschulen und sonstigen Kompetenzzentren in den vielfältigen Bereichen der Sportwissenschaft. Besonders in den Themengebieten Trainingswissenschaften, (Leistungs-) Diagnostik und Talententwicklung sind ihre Fähigkeiten gefragt.

Trainer:in im Gesundheits- und Rehabereich

Trainer:in im Gesundheits- und Rehabereich

Trainer:innen im Gesundheits- und Rehabereich sind vielseitig einsetzbar. Bewegung und (angeleiteter) Sport sind für eine gute Gesundheit und für eine schnelle Rehabilitation zwei wichtige Faktoren. Deswegen arbeiten auch immer mehr gut ausgebildete Trainer:innen in diesem Sektor.

Bachelor Sportwissenschaft und Training Profilbild Jenny Nowak

Mit Disziplin zum Erfolg
Bachelor Sportwissenschaft und Training Profilbild Jenny Nowak In der Welt des Spitzensports ist das Gleichgewicht zwischen Karriere und Bildung ein essenzieller Faktor für langfristigen Erfolg. Jenny Nowak, Deutschlands beste nordische Kombiniererin, gibt uns Einblicke in ihr Leben als Leistungssportlerin und Studentin der IST-Hochschule. Mehr lesen

Bachelor Sportwissenschaft und Training Magdalena Egger

Magdalena Egger: Junioren-Weltmeisterin, Speed-Herausforderin, Studentin
Bachelor Sportwissenschaft und Training Magdalena Egger Magdalena Egger, 22 Jahre alt aus Lech in Österreich, ist nicht nur eine herausragende Skirennläuferin, sondern auch eine engagierte Studentin. Sie erzählt uns von ihrer Leidenschaft für den Skisport, ihren Träumen und ihrem Studium an der IST-Hochschule Mehr lesen

Bequem online anmelden!

Sichere Dir jetzt ohne Risiko einen Platz für Dein Wunsch-Studium. Du kannst Deine Anmeldung 4 Wochen ohne Angabe von Gründen widerrufen.

Weitere Informationen
Infoveranstaltung Bachelor Sportwissenschaft und Training Online-Infoveranstaltungen

Mehr erfahren und konkrete Fragen stellen? Wir bieten regelmäßig Online-Infoveranstaltungen zu unseren Studiengängen an.
Weitere Infos findest Du hier.

Infoveranstaltung Bachelor Sportwissenschaft und Training

Duales Studium

Schon während des Studiums Praxiserfahrung als Trainer:in sammeln? Kein Problem!

Der Bachelor-Studiengang Sportwissenschaft und Training kann auch als duales Studium durchgeführt werden. Durch die Kombination aus flexiblem Studium und Ausbildung im Betrieb sammelst Du schon während Deines Studiums wertvolle Berufserfahrung im Sport.

Offene Stellen für den dualen Bachelor-Studiengang Sportwissenschaft und Training findest Du in unserer Jobbörse.

Gerne beraten wir Dich auch persönlich und helfen Dir bei der Suche nach dem richtigen Ausbildungsbetrieb. Du erreichst uns unter +49 211 86668 0 oder per E-Mail an sport@ist-hochschule.de.

duales Studium
Das sagt...
Julia Taubitz
Julia Taubitz Weltmeisterin im Rennrodeln

„Ich bin über die persönliche Beratung beim IST zu meiner Weiterbildung zum Sportfachwirt gekommen. Durch den super IST-Support und die Unterstützung der Arbeitgeber und Trainer kann ich trotz meiner Profikarriere im Rennrodeln und den dadurch extrem vollen Terminkalender meine Prüfungen flexibel absolvieren. Die Weiterbildung gefällt mir sehr gut, ich überlege sogar, noch ein Studium am IST anzuschließen und kann allen Sportlerinnen und Sportlern nur empfehlen, sich am IST weiterzubilden.

Das sagt...
Matthias Jaissle
Matthias Jaissle Trainer Al-Ahli Dschidda

Das Konzept des IST, mit digitalem Fernunterricht branchenspezifisches Fachwissen zu vermitteln, passt ideal zur zeitgemäßen Trainerausbildung. Das hat vor allem den enormen Vorteil, dass die Trainer an ihren Standorten bleiben können, während sie lernen und ihr Studium absolvieren. Davon habe auch ich persönlich während meines Studiums am IST profitiert.“
Foto (Quelle: Red Bull Salzburg)

Das sagt...
Alen Terzic
Alen Terzic Koordinator Video-Scouting und Analyse beim BVB

„Ich habe zwar bereits einige Weiterbildungen absolviert, wollte aber immer schon Sportwissenschaft auf einem akademischen Level abschließen. Bisher war es für mich unmöglich, eine passende Option zu finden, die sich mit meinen Jobs hätte vereinbaren lassen. Mit dem neuen IST-Bachelorstudiengang „Sportwissenschaft und Training“ habe ich jetzt genau die Chance dazu und freue mich dauf mein Fernstudium.“

Das sagt...
Sharon Krilles
Sharon Krilles HR-Officer ratiopharm ulm

„Mit dem OrangeCampus stellt ratiopharm ulm das beste Basketball-Nachwuchsleistungszentrum Europas. Den hohen Anspruch an Ausbildung und Entwicklung stellen wir auch in der Geschäftsstelle und hier ist die IST mit ihren Angeboten für uns geradezu ideal. Seit 2019 hat sich die Partnerschaft kontinuierlich ausgebaut und so bilden wir mittlerweile in der Saison 22/23 gemeinsam elf duale Studentinnen und Studenten bei uns aus. Mit dem neuen Bachelor-Studiengang ‚Sportwissenschaft und Training‘ kommt ein weiterer Baustein hinzu. Denn das Angebot einer akademischen Trainerausbildung ist für uns und unseren OrangeCampus – das größte Basketball-Nachwuchsleistungszentrum Europas – sehr interessant, besonders auch in der dualen Variante. So können die Studentinnen und Studenten schon während ihres Studiums wertvolle Praxiserfahrungen auf internationalem Niveau bei uns sammeln.“

Das sagt...
Prof. Dr. Stephan Geisler
Prof. Dr. Stephan Geisler Vizepräsident der IST-Hochschule für Management und Präsident der NSCA Germany

 „Dieser neue Bachelor-Studiengang bringt einen einheitlichen akademischen Standard in die Vereinstrainer:innenszene und stärkt damit die Ausbildung. Die Studierenden lernen praxisnah nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen alles, was sie für eine erfolgreiche Karriere als Trainer:in brauchen. Aber eben auch Management- und Coaching-Skills, sodass sie breit aufgestellt in Vereinen und auch als selbstständige:r Coach:in und Trainer:in arbeiten können. Die Integration von Trainingslizenzen komplettiert die Basis für eine erfolgreiche Trainer:innenkarriere.“

Das sagt...
Michael Scharf
Michael Scharf Leistungssportdirektor Landessportbund Nordrhein-Westfalen

„Aktuell fehlen im gesamten deutschen Sportsystem gut ausgebildete Trainer:innen an allen Ecken und Enden. Dies gilt besonders für den Leistungssport. Wir können den Bedarf an gut ausgebildeten Trainer:innen und Trainingswissenschaftler:innen in den Sportvereinen und Landesfachverbänden derzeit nicht abdecken. Die Ursachen hierfür sind vielfältig. Teilweise liegen diese an veränderten Ausbildungsschwerpunkten an Hochschulen und Universitäten, teilweise an der Flexibilität und der Innovationsbereitschaft im Sportsystem selbst. Mit dem neuen Bachelor ‚Sportwissenschaft und Training‘, den die IST-Hochschule ab Oktober anbieten wird, werden zusätzlich viele junge Menschen zu kompetenten Trainer:innen ausgebildet. Wir erhoffen uns davon eine positive Entwicklung durch mehr Wettbewerb und Ausbildungsvielfalt. Wir sind uns sicher, dass sich dadurch positive Effekte für den Trainer:innenmarkt sowie für die Sportvereine und -verbände ergeben werden.“

EXTERNE DOZENT:INNEN
Dr. Jan Räker
Dr. Brigitte Bäuerlein
Dr. Manuel Matzka
Miriam Krug
Oliver Förster
Ludwig Rappelt
Mario Leo
Veronika Pfeffer
Dr. Sven Bartosch
Moritz Tellmann
Markus Bremen
Nicole Willberg
Stefan Breuer
Prof. Dr. Jürgen Freiwald
Dr. Ralf Lindschulten
Christian Kunert
Kevin Speer
Markus Kunkel
Alexandra Kroczewski-Gubsch
Achim Heck
Dipl. Sportwiss. Jörn Giersberg
Sven Kaufmann
Jörg Gerstmann
Sarah-Mae Chauvaux
Florian Beulecke
Marc Alexander Jonen
Prof. Dr. Christoph Zinner
Oliver Freundt
Andreas Hecker
Gernot Emberger
Stefan  Remmert
Alle Dozent:innen

FAQ

Die Mehrheit der Sportwissenschaftler:innen verdient laut gehalt.de 40.000 bis 50.000 Euro brutto im Jahr. Der Median des monatlichen Bruttoeinkommens liegt bei 3.630 Euro butto. Die Gehälter variieren jedoch stark nach Arbeitgeber und Tätigkeit. So sind in der freien Wirtschaft natürlich erheblich höhere Gehälter möglich.
Den Studiengang Sportwissenschaft und Training kannst Du ohne Numerus clausus absolvieren. Das heißt, dass Du ohne Wartezeit sofort studieren kannst. Die detaillierten Zulassungsvoraussetzungen findest Du auf dieser Seite.
Mit dem Bachelor of Arts Sportwissenschaft und Training kannst Du auch eine berufliche Laufbahn als Lehrer:in einschlagen. Dazu musst Du in der Regel im anschließenden Master of Education die pädagogischen Inhalte erlernen. Je nach Bedarf, Schulform und individuellen Voraussetzungen sind auch Kenntnisse in mindestens einem weiteren Fach erforderlich. Es gibt jedoch auch immer wieder die Möglichkeit, als Sportwissenschaftler:in über den Quereinstieg direkt als Sportlehrer:in arbeiten zu können.
Ja. Der Studiengang Sportwissenschaft und Training findet als Fernstudium statt. Jedoch gibt es auch Präsenz-Seminare, in denen vor allem die praktischen Inhalte vermittelt und vertieft werden.
Kostenfreies Infomaterial!

Fordere jetzt kostenlos und unverbindlich Informationsmaterial an - und in Kürze erhältst Du die gewünschte Broschüre per Post.

Infomaterial-Bröschüre

Infomaterial anfordern

Infomaterial
Wir beraten Dich gerne!

Unsere Mitarbeiter:innen sind Branchenkenner:innen mit fachspezifischer Berufserfahrung und beraten Dich jederzeit kompetent und persönlich.

Mehr Infos zum Team

+49 211 86668 0

sport@ist-hochschule.de

Beraterteam Sport