Prof. Dr. Wiewelhove

Prof. Dr. Wiewelhove

Thimo Wiewelhove ist Sportwissenschaftler mit Schwerpunkt Trainingswissenschaft, hat an der IST-Hochschule seit November 2020 die Professur für Trainingswissenschaft inne und leitet den Master-Studiengang Trainingswissenschaft und Sporternährung. Von 2012 bis 2020 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Trainingswissenschaft der Fakultät für Sportwissenschaft der Ruhr-Universität Bochum. Als A-Trainer des Deutschen Tennis Bundes war er dort von 2016 bis 2020 zusätzlich für die Ausbildung im Fachbereich Tennis verantwortlich. Außerdem betreute er von 2011 bis 2020 als sportwissenschaftlicher Leiter am Zentrum für Sportmedizin, Training und Leistungsdiagnostik des Elisabeth-Krankenhauses in Essen zahlreiche Freizeit-, Gesundheits- und Leistungssportler. Thimo Wiewelhove promovierte 2016 zum Thema „Belastungs- und Erholungssteuerung im High-Intensity Ausdauertraining“ und hat sich 2023 für das Fach Trainingswissenschaft habilitiert. Das Thema der hierzu vorgelegten kumulativen Habilitationsschrift lautete „Regenerationsinterventionen und deren Wirksamkeit im Sport“. Neben zahlreichen nationalen und internationalen Publikationen und Kongressbeiträgen ist er unter anderem in der Trainer-Aus- und Fortbildung des Deutschen Tennis Bundes, des Verbands Deutscher Tennislehrer, des Deutschen Schwimm-Verbands und des Deutschen Tischtennis Bunds tätig sowie Mitglied im Sprecherrat der dvs-Sektion Trainingswissenschaft und im Ausschuss für Sportwissenschaft des Deutschen Tennis Bundes.

Publikationen

Aktuelle Veröffentlichungen:

Wiewelhove, T., Conradt, F., Rawlins, S., Deacon, J., Meyer, T., Kellmann, M., Pfeiffer, M., & Ferrauti, A. (2021). Effects of in-play cooling during simulated tennis match play in the heat on performance, physiological and perceptual measures. The Journal of Sports Medicine and Physical Fitness, 61(3).

Wiewelhove, T., Szwajca, S., Busch, M., Döweling, A., Volk, N. R., Schneider, C., Meyer, T., Kellmann, M., Pfeiffer, M., & Ferrauti, A. (2021). Recovery during and after a simulated multi-day tennis tournament: Combining active recovery, stretching, cold-water immersion, and massage interventions. European Journal of Sport Science, 22(7), 973–984.

Wiewelhove, T., Thase, C., Glahn, M., Hessel, A., Schneider, C., Hottenrott, L., Meyer, T., Kellmann, M., Pfeiffer, M., & Ferrauti, A. (2021). Repeatability of the Individual Response to the Use of Active Recovery the Day After High-Intensity Interval Training: A Double-Crossover Trial. International Journal of Sports Physiology and Performance, 16(8), 1160–1168.

Wiewelhove, T. (2020). Schnelligkeitstraining. In: Ferrauti, A. (eds) Trainingswissenschaft für die Sportpraxis. Springer Spektrum.

Wiewelhove, T., Döweling, A., Schneider, C., Hottenrott, L., Meyer, T., Kellmann, M., Pfeiffer, M., & Ferrauti, A. (2019). A Meta-Analysis of the Effects of Foam Rolling on Performance and Recovery. Frontiers in Physiology, 10.

E-Mail: twiewelhove@ist-hochschule.de