Stephan Geisler

Stephan Geisler

Stephan Geisler studierte an der Deutschen Sporthochschule Köln den Diplom-Studiengang Rehabilitation und Prävention und bekam nach seinem Diplom einen Lehrauftrag im Bereich Krafttraining. Seine Diplomarbeit schrieb er zum Thema "Verletzungen und Überlastungsschäden im Fitnesssport". Dort leitet er bis heute die Fitnesstrainer-Ausbildung und unterrichtet das Fach „Olympisches Gewichtheben“. Seine Promotion im Bereich der molekularen Sportmedizin trägt den Titel: "Analyse molekularer Mechanismen trainingsbedingter Skelettmuskeladaptation". Die Arbeit beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit dem Wachstumsfaktor Myostatin. 2013 wurde er bei Neugründung der IST-Hochschule für Management zum Professor (FH) ernannt. Dort entwickelte er den Studiengang "Fitnesswissenschaft und Fitnessökonomie", welcher aus einer Mischung von sportwissenschaftlichen und ökonomischen Inhalten besteht. In dem Bestreben, den Begriff der Fitnesswissenschaft als anerkannten Teilbereich der Sportwissenschaft zu etablieren, organisierte er im Februar 2018 den ersten deutschen Fitnesswissenschaftskongress in Düsseldorf. Mit seinem Team betreibt er vor allem Forschung im Bereich der angewandten Fitness-Wissenschaft. Er ist Autor verschiedener Lehrbücher und Publikationen und ist als Reviewer für diverse internationale Journals tätig. Aktuell ist Prof Geisler Dekan des Fachbereichs Fitness und Gesundheit und Vizepräsident für Lehre und Forschung.

Vorstellungsvideo