Fachbereich wählen
Archiv

10.07.2019

Jason Schmitt (links) und Patrick Seitter sind ein sehr erfolgreiches Tandem.

IST-Mentoring-Programm: Jetzt bewerben!

Jason Schmitt, IST-Student und Teilnehmer des Mentoring-Programms, ist glücklich. Über den enormen Input, den er durch seinen Mentor erfährt. Über die Möglichkeiten, die sich ihm eröffnen. Und über die Gewissheit, in einer tollen Branche gelandet zu sein.

Die Karriere des 25-Jährigen begann mit einer Ausbildung zum „staatlich anerkannten Sport- und Gymnastiklehrer“ an der Gluckerschule in Kornwestheim. Seine erste Anstellung fand er bei AIDA Cruises, und so fuhr er zwei Jahre um die Welt. Schmitt stieg rasch zum Sportabteilungsleiter auf, aber sein Ziel war eine Position im Management. Am liebsten im Sportbusiness.

Deshalb heuerte Schmitt ab und entschied sich für den Studiengang „Sportbusiness Management“ in Vollzeit, um sich das Fachwissen für eine solche Herausforderung anzueignen. Hier erfuhr er vom neuen Mentoring-Programm der Hochschule und bewarb sich.

Er fand in Patrick Seitter, Inhaber der Sportmarketing-Agentur Seitter & Partner, den für ihn idealen Mentor. „Ich bin von Patrick ganz begeistert“, berichtet Jason Schmitt. „Ende Februar durfte ich zwei Tage mit ihm nach St. Gallen in die Schweiz reisen und dort an seinen zwei Seminaren, die er über das Thema Sportsponsoring hielt, teilnehmen. An beiden Tagen waren jeweils über 20 Teilnehmer aus verschiedenen Branchen anwesend. Themenschwerpunkt war am ersten Tag ‚Sportsponsoring - was ist genau Sponsoring und wie kann Sponsoring für Unternehmen lukrativ sein‘ und am zweiten Tag ‚Wie schaffe ich es, Sponsoren für mein Projekt und für mich zu gewinnen‘. Die Tage waren für mich zum einen inhaltlich und fachlich total interessant, zum anderen konnte ich dadurch viele Kontakte mit anderen Sportmanagern knüpfen und mich mit ihnen über ihren beruflichen Arbeitsalltag austauschen. Ein schöner Start in das so wichtige Networking im Sportbusiness.“

Aber Schmitt erhält nicht nur Impulse von den Veranstaltungen, zu denen er Seitter begleitet. „Patricks Motivation, mir ausführlich zu erklären, worauf es in unserer Branche ankommt, ist klasse. In langen Gesprächen erörtern wir auch mein Potenzial und das hilft mir enorm.“

Patrick Seitter hat es aber nicht bei Gesprächen belassen. „Ich habe selbst in meiner Karriere immer wieder Mentoren gehabt, von deren Erfahrungen und Ratschlägen ich profitieren konnte. Daher war es für mich selbstverständlich, als Mentor am IST-Mentoring-Programm teilzunehmen, als ich gefragt wurde“, erläutert er. „Im Laufe der Gespräche mit Jason habe ich herausgefunden, dass in Jason Potenzial steckt. Darum habe ich ihm einen Praktikumsplatz in meiner Agentur angeboten. Diese Chance hat er umgehend wahrgenommen und ich bin gespannt, ob sich daraus mehr ergibt.“

Bisher haben sich die Erwartungen dieses Mentoren-Tandems erfüllt. Seitter ist zufrieden mit der Auswahl seines Mentees, mit der Möglichkeit, sein Netzwerk durch den Kontakt zu den anderen Mentoren zu erweitern und auch mit dem Austausch mit Jason. „Denn die Fragen, die Jason stellt, kommen sonst im Berufsalltag nicht vor. Das empfinde ich als erfrischend und auch hilfreich. Von so einem Mentoring-Programm können beide Seiten nur profitieren.“

Jason Schmitt fühlt sich gut aufgehoben und blickt optimistisch in die Zukunft: „Der Mehrwert für uns Mentees liegt auf der Hand. Im Dialog mit unserem Mentor bekommen wir ein Gefühl dafür, wie ein späterer Berufseinstieg gelingt. Und ich erhalte jetzt schon umfassende Eindrücke von den vielen verschiedenen Bereichen, die sich im Sportbusiness bieten. Ich bin wirklich froh, mich beworben zu haben und ausgewählt worden zu sein.“

Das Mentoring-Programm geht weiter: Jetzt bewerben!

Das Programm der IST-Hochschule, das in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Viersen, Kienbaum Consultants und dem Verband für Fach- und Führungskräfte entwickelt wurde, geht in die zweite Runde. Die Bewerbungsfrist endet am 30. September 2019.

Alle Informationen zum Mentoring-Programm gibt es hier oder direkt in Ihrem Online-Campus.