Fachbereich wählen
Archiv

06.08.2020

Duales Studium als Chance für Unternehmen

Die Gesundheitsbranche ist in aller Munde. Dennoch finden Betriebe oft keine passenden Fachkräfte. Vorausschauend geplant lassen sich diese bestens im eigenen Unternehmen ausbilden – mit einem dualen Studium an der IST-Hochschule für Management.

Sowohl der Bachelor „Management im Gesundheitswesen“ als auch der Master „Prävention, Sporttherapie und Gesundheitsmanagement“ bieten Arbeitgebern die Möglichkeit, die Zukunft selbst in die Hand zu nehmen und gleichzeitig wertvolle Kompetenzen zu binden.

Das Jahr 2020 hat die Bedeutung der Gesundheitsbranche einmal mehr in den Fokus gerückt. In einer älter werdenden Bevölkerung ist das Bewusstsein für die Themen Fitness und Gesundheit weiter gestiegen. Auch die Branche wächst und damit die Nachfrage nach kompetenten Mitarbeitern.
Eine gute Chance für Unternehmen, den eigenen Nachwuchs selbst auszubilden und frühzeitig an den eigenen Betrieb zu binden, bietet die IST-Hochschule mit einer besonders flexiblen Form des dualen Studiums.

Moderne Lehrmethoden – Hohe Präsenz im Betrieb
Das Blended-Learning-Konzept bietet Arbeitgebern wie Studierenden größtmögliche Flexibilität. Durch die modernen Lehrmethoden, wie Web Based Training, IST-App, Online-Vorlesungen und -Tutorien sowie digitale und gedruckte Lehrhefte läuft das Studium größtenteils zeit- und ortsunabhängig ab. Gezielte Präsenzseminare mit Experten aus der Branche vertiefen das Wissen und geben weitere Einblicke in die Praxis. Durch diese Kombination sind die Studierenden fast durchgängig im Betrieb anwesend und können früh anspruchsvolle Aufgaben übernehmen.

Bachelor „Management im Gesundheitswesen“
Der Bachelor-Studiengang „Management im Gesundheitswesen“ ist der optimale Einstieg in die Gesundheitsbranche. Studierende erwerben umfangreiches betriebswirtschaftliches Wissen und werden auf die organisatorischen Herausforderungen im Gesundheitswesen vorbereitet. Das Studium befähigt die Absolventen, verantwortungsvolle Aufgaben im Change-, Qualitäts- und Personalmanagement einer Gesundheitseinrichtung zu übernehmen und die zentralen ökonomischen Zusammenhänge der Branche zu verinnerlichen. Damit ist der Bachelor-Studiengang die akademische Alternative zum Kaufmann im Gesundheitswesen und Absolventen werden zu gefragten Mitarbeitern in praktisch allen Zweigen des Gesundheitsmarkts.

Master „Prävention, Sporttherapie und Gesundheitsmanagement“
Der Master-Studiengang „Prävention, Sporttherapie und Gesundheitsmanagement“ verknüpft Gesundheitswissenschaften und Sportwissenschaften. Er ist eine zielgerichtete Qualifikation, die managementspezifische Kenntnisse mit bewegungs- und sportwissenschaftlichem Fachwissen kombiniert. Mit dem Schwerpunkt „Betriebliches Gesundheitsmanagement“ bereiten sich die Studierenden passgenau auf zahlreiche Einsatzgebiete innerhalb sowie auch außerhalb des  Gesundheitswesens vor. Der hohe Praxisanteil kommt dabei Unternehmen im Rahmen eines dualen Studiums unmittelbar und ohne Zeitverzug zugute.